27. Woche
Internetfinanzzeitung           ISSN: 1862 – 343            neutral - kompetent - unabhängig
28.06.2017
|  IMPRESSUM  |  KONTAKT  |  HOME  |
ARCHIV-SUCHE
LOGIN
Makler
Konsumenten

SERVICE
Formulare
Lexika
Ratgeber

VERGLEICHE

Versicherungen

Energie
Strom
Gas

Kommunikation
DSL
Handy
Internet
Telefon

Banken
Autokredit
Ratenkredit
Tagesgeld
Festgeld
Girokonto
Baugeld
Forward-Darlehen
Bundesschatzbriefe
Depotbank
Förderdarlehen

Reisen
Hotelsuche
Flugbuchung
Mietwagen




Anzeige:
 
Anzeige:
vergleichen entscheiden sparen
 
Anzeige:
Map-Report
NEWSAKTUELL


Riester-Rente wird vereinfacht
02.02.2004
Die Bundesregierung plant eine Reihe von Änderungen zur Riester-Rente, die zum 1. Januar 2005 in Kraft treten sollen. Bereits ab diesem Jahr gilt der neue Dauer-Zulageantrag: ab sofort kann jeder Riester-Sparer sein Vertragsunternehmen bevollmächtigen, an seiner Stelle die staatliche Förderung bei der zentralen Zulagestelle zu beantragen. Um diese Vereinfachung möglich zu machen, wird die Zulagenstelle befugt, die Vorjahreseinnahmen des Riester-Kunden beim zuständigen Rentenversicherungsträger abzufragen. Der Versicherte muss dann nur noch mitteilen, wenn sich seine Kinderzahl oder Kinderzuordnung ändert oder wenn er die Sparsumme variieren möchte. Einige weitere Neuerungen machen die Riester-Rente ab 2005 zusätzlich attraktiver: alle Anbieter müssen vor Vertragsschluss künftig die effektive Rendite ihres Produkts angeben – dadurch lassen sich die verschiedenen Angebote besser vergleichen. Außerdem wird die maximal mögliche Direktauszahlung bei Rentenbeginn von 20 auf 30 Prozent erhöht – so läßt sich ein größerer Teil des angesparten Kapitals direkt verbrauchen, verschenken oder später vererben. Für Geringverdiener wird ein Sockelbetrag von 60 Euro jährlich eingeführt, der immer dann zu zahlen ist, wenn der Eigenbeitrag aufgrund geringen Einkommens niedriger ist als die staatliche Förderung. Diese Regel gilt nicht für diejenigen, die einen vom Ehepartner abgeleiteten Förderanspruch haben wie etwa Hausfrauen mit eigener Riester-Police. Die Zulassungskriterien für Riester-Produkte werden von elf auf fünf verringert. Für den Kunden am wichtigsten: die kürzere Verteilung der vom Sparbeitrag abzuziehenden Vertriebs- und Abschlusskosten von bislang zehn auf fünf Jahre. Dadurch wird es für den Sparer leichter möglich, den Anbieter zu wechseln.

ZurückDruckenLeserbriefEmpfehlen

Bookmarken bei:
Internet Explorer Mozilla Firefox google.com Mister Wong Yahoo facebook Linkarena MySpace Twitter del.icio.us


+++ Copyright (c) 2006 +++
MONEY TIMES, die Internet- Finanzzeitung ist urheberrechtlich geschützt.
Es ist unzulässig, Inhalte ohne Redaktionszustimmung gewerbsmäßig zu nutzen, zu verändern und zu veröffentlichen.