43. Woche
Internetfinanzzeitung           ISSN: 1862 – 343            neutral - kompetent - unabhängig
22.10.2017
|  IMPRESSUM  |  KONTAKT  |  HOME  |
ARCHIV-SUCHE
LOGIN
Makler
Konsumenten

SERVICE
Formulare
Lexika
Ratgeber

VERGLEICHE

Versicherungen

Energie
Strom
Gas

Kommunikation
DSL
Handy
Internet
Telefon

Banken
Autokredit
Ratenkredit
Tagesgeld
Festgeld
Girokonto
Baugeld
Forward-Darlehen
Bundesschatzbriefe
Depotbank
Förderdarlehen

Reisen
Hotelsuche
Flugbuchung
Mietwagen




Anzeige:
 
Anzeige:
vergleichen entscheiden sparen
 
Anzeige:
Map-Report
NEWSAKTUELL


+++ EU setzt Obergrenze für Handy-Auslandsgebühren +++
20.06.2007
Wer sein Handy im Ausland nutzt, staunt häufig über hohe Kosten. Obwohl die europäischen Mobilfunkanbieter längst wirtschaftlich verflochten sind, berechnen sie ihren Kunden für das Telefonieren über europäische Grenzen immer noch hohe Gebühren. Weil die Handyprovider den wiederholten Forderungen der Europäischen Kommission nach Preissenkungen für das so genannte Roaming nicht freiwillig nachgekommen sind, hat das Europäische Parlament jetzt gesetzliche Preisobergrenzen beschlossen.

Im europäischen Ausland abgehende Gespräche dürfen ab Sommer 2007 maximal 49 Cent pro Minute kosten, für eingehende Anrufe dürfen dem Handy-Kunden höchstens 27 Cent in der Minute berechnet werden. Zu den Roaming-Gebühren kommt noch die jeweils gültige Mehrwertsteuer. In den kommenden zwei Jahren sollen die Preise noch weiter sinken. Für Handy-Telefonate aus dem europäischen Ausland soll der Höchstpreis im Jahr 2008 auf 46 Cent pro Minute und 2009 auf 43 Cent in der Minute fallen. Für eingehende Anrufe sinkt die Obergrenze in 2008 auf 22 Cent und 2009 auf 19 Cent je Gesprächsminute.

Nach Zustimmung des EU-Rats und Veröffentlichung im Amtsblatt der Europäischen Union voraussichtlich bis Juli 2007 tritt die neue Roaming-Verordnung in allen 27 EU-Mitgliedsstaaten unmittelbar in Kraft. Zurzeit entfallen auf das Roaming mit fünf Milliarden Euro jährlich knapp sechs Prozent des gesamten europäischen Mobilfunkumsatzes.

Weitere Informationen unter:
www.fss-online.de/Schnelleinstieg/Handyvergleich.asp



ZurückDruckenLeserbriefEmpfehlen

Bookmarken bei:
Internet Explorer Mozilla Firefox google.com Mister Wong Yahoo facebook Linkarena MySpace Twitter del.icio.us


+++ Copyright (c) 2006 +++
MONEY TIMES, die Internet- Finanzzeitung ist urheberrechtlich geschützt.
Es ist unzulässig, Inhalte ohne Redaktionszustimmung gewerbsmäßig zu nutzen, zu verändern und zu veröffentlichen.