52. Woche
Internetfinanzzeitung           ISSN: 1862 – 343            neutral - kompetent - unabhängig
18.12.2017
|  IMPRESSUM  |  KONTAKT  |  HOME  |
ARCHIV-SUCHE
LOGIN
Makler
Konsumenten

SERVICE
Formulare
Lexika
Ratgeber

VERGLEICHE

Versicherungen

Energie
Strom
Gas

Kommunikation
DSL
Handy
Internet
Telefon

Banken
Autokredit
Ratenkredit
Tagesgeld
Festgeld
Girokonto
Baugeld
Forward-Darlehen
Bundesschatzbriefe
Depotbank
Förderdarlehen

Reisen
Hotelsuche
Flugbuchung
Mietwagen




Anzeige:
 
Anzeige:
vergleichen entscheiden sparen
 
Anzeige:
Map-Report
NEWSAKTUELL


+++ Vertrag nur bei Einzugsermächtigung? +++
19.12.2007

Ob Mobilfunk, Festnetz oder Internet: Fast alle Kommunikationsanbieter verlangen von ihren Kunden heute die Erteilung einer Einzugsermächtigung. Andere Möglichkeiten wie etwa eine Überweisung sind oft gar nicht mehr oder nur gegen Mehrkosten möglich. In der Regel kann man sich als Kunde nicht dagegen wehren. Nach ständiger Rechtsprechung des Bundesgerichtshofs dürfen Kunden immer dann zum Lastschrifteinzugsverfahren gezwungen werden, wenn es um die Abbuchung kleiner Beträge oder um regelmäßige Festbeträge geht. Sind die monatlichen Rechnungsbeträge unterschiedlich hoch, reicht es aus, wenn dem Kunden die Möglichkeit gegeben wird, die Rechnung mindestens fünf Werktage vor dem Einzugsdatum zu prüfen.

Der Anbieter kann sogar im nach hinein ein Einzugsermächtigung verlangen, soweit er sich solche Änderungen im Vertrag vorbehalten hat. Allerdings muss er dem Kunden genügend Zeit zur Umstellung auf den Lastschrifteinzug geben - mindestens vier bis sechs Wochen so Experten der Hamburger Verbraucherzentrale. Der Rechnungsteller darf auch andere Zahlungsweisen teurer machen und so seine Kunden quasi dazu drängen, dem Einzugsverfahren zuzustimmen. Wer einem Rechnungseinzug zustimmt, sollte seine Kontoauszüge regelmäßig kontrollieren und falsch abgebuchte Beträge von seinem Geldinstitut zurück buchen lassen.

Weitere Informationen unter:
www.fss-online.de/Schnelleinstieg/Handyvergleich.asp


ZurückDruckenLeserbriefEmpfehlen

Bookmarken bei:
Internet Explorer Mozilla Firefox google.com Mister Wong Yahoo facebook Linkarena MySpace Twitter del.icio.us


+++ Copyright (c) 2006 +++
MONEY TIMES, die Internet- Finanzzeitung ist urheberrechtlich geschützt.
Es ist unzulässig, Inhalte ohne Redaktionszustimmung gewerbsmäßig zu nutzen, zu verändern und zu veröffentlichen.