43. Woche
Internetfinanzzeitung           ISSN: 1862 – 343            neutral - kompetent - unabhängig
21.10.2017
|  IMPRESSUM  |  KONTAKT  |  HOME  |
ARCHIV-SUCHE
LOGIN
Makler
Konsumenten

SERVICE
Formulare
Lexika
Ratgeber

VERGLEICHE

Versicherungen

Energie
Strom
Gas

Kommunikation
DSL
Handy
Internet
Telefon

Banken
Autokredit
Ratenkredit
Tagesgeld
Festgeld
Girokonto
Baugeld
Forward-Darlehen
Bundesschatzbriefe
Depotbank
Förderdarlehen

Reisen
Hotelsuche
Flugbuchung
Mietwagen




Anzeige:
 
Anzeige:
vergleichen entscheiden sparen
 
Anzeige:
Map-Report
NEWSAKTUELL


+++ Hautkrebsvorsorge jetzt auch für Kassenpatienten +++
16.07.2008

Gesetzlich Krankenversicherte ab 35 Jahren haben ab Juli 2008 jedes zweite Jahr Anspruch auf eine Hautkrebsvorsorge. Die Kosten für diese Vorsorgeuntersuchung trägt ab sofort die jeweilige gesetzliche Krankenkasse.

Wegen der Neigung der Deutschen zur als attraktiv empfundenen Sonnenbräune war das Hautkrebsrisiko noch nie so hoch wie heute. Mittlerweile mehr als 120.000 Bundesbürger erkranken jährlich an den verschiedenen Arten von Hautkrebs – Tendenz weiter steigend. Allein das maligne Melanom, der besonders aggressive Schwarze Hautkrebs, wird jedes Jahr bei mehr als 11.000 Deutschen diagnostiziert. Hautkrebs im Anfangsstadium könne im Regelfall nur vom Experten diagnostiziert werden, sei aber zu fast 100 Prozent heilbar, wenn er früh genug erkannt werde – darauf weist die Arbeitsgemeinschaft Dermatologische Prävention hin. Die Möglichkeit zur kostenlosen Hautkrebsvorsorge sollte deshalb jeder Krankenversicherte wahrnehmen. Der Arzt untersucht die gesamte Hautoberfläche mit geschultem Auge, die Untersuchung ist unkompliziert und völlig schmerzfrei. Bei besonderem persönlichem Risiko oder in Verdachtsfällen zahlt die Krankenkasse auch Untersuchungen in kürzeren Zeitabständen.

Die Hautkrebs-Früherkennung kann man vom Hausarzt oder auch vom Dermatologen durchführen lassen. Über 10.000 Mediziner haben bereits die erforderliche Schulung absolviert. Bis Ende 2008 sollen sich die Mehrzahl der Haut- und Hausärzte für die Hautkrebsvorsorge qualifizieren, so dass jeder Kassenpatient in seiner Nähe einen Arzt findet, der die Untersuchung durchführen kann. Privat Krankenversicherten wird die regelmäßige Hautkrebs-Vorsorgeuntersuchung schon seit Jahren voll erstattet.

Weitere Informationen unter: www.forum-krankenkassen.de

ZurückDruckenLeserbriefEmpfehlen

Bookmarken bei:
Internet Explorer Mozilla Firefox google.com Mister Wong Yahoo facebook Linkarena MySpace Twitter del.icio.us


+++ Copyright (c) 2006 +++
MONEY TIMES, die Internet- Finanzzeitung ist urheberrechtlich geschützt.
Es ist unzulässig, Inhalte ohne Redaktionszustimmung gewerbsmäßig zu nutzen, zu verändern und zu veröffentlichen.