27. Woche
Internetfinanzzeitung           ISSN: 1862 – 343            neutral - kompetent - unabhängig
28.06.2017
|  IMPRESSUM  |  KONTAKT  |  HOME  |
ARCHIV-SUCHE
LOGIN
Makler
Konsumenten

SERVICE
Formulare
Lexika
Ratgeber

VERGLEICHE

Versicherungen

Energie
Strom
Gas

Kommunikation
DSL
Handy
Internet
Telefon

Banken
Autokredit
Ratenkredit
Tagesgeld
Festgeld
Girokonto
Baugeld
Forward-Darlehen
Bundesschatzbriefe
Depotbank
Förderdarlehen

Reisen
Hotelsuche
Flugbuchung
Mietwagen




Anzeige:
 
Anzeige:
vergleichen entscheiden sparen
 
Anzeige:
Map-Report
NEWSAKTUELL


+++ Die richtige Überschussbeteiligung +++
19.11.2008
Beim Abschluss einer Renten-, Berufsunfähigkeits- oder Kapitallebensversicherung kann man sich als Kunde oft zwischen verschiedenen Arten der Überschussbeteiligung entscheiden. Überschüsse entstehen, wenn der Versicherer erfolgreicher wirtschaftet, als er zuvor – aufgrund der Gesetzesvorschriften entsprechend vorsichtig – kalkuliert hat.

In der Praxis gibt es für den Kunden drei Varianten der Überschussbeteiligung: Das Bonussystem, die Beitragsverrechnung und den Schlussüberschuss, auch verzinsliche Ansammlung genannt. Wählt der Kunde einen Vertrag mit „Schlussüberschuss“, werden die auf seinen Vertrag entfallenden Überschussanteile angespart, verzinst und bei Vertragsende an ihn ausgezahlt. Beim „Bonussystem“ dagegen setzt der Versicherer die aufgelaufenen Überschüsse für die Erhöhung der garantierten Versicherungsleistung ein, der Überschussanteil wird zur Bildung einer zusätzlichen beitragsfreien Versicherungssumme verwendet. Bei der "Beitragsverrechnung“ schließlich werden die gutzuschreibenden Überschüsse dazu genutzt, die laufenden Beiträge des Kunden zu reduzieren. Die zugeteilten Überschüsse werden mit dem Beitrag verrechnet, der Versicherte zahlt weniger.

Wer sich möglichst preiswert eine feste Rente sichern will, liegt also mit einer Beitragsverrechnung richtig. Wer maximale Leistungen will, setzt besser auf eine Renten-, Berufsunfähigkeits- oder Kapitallebensversicherung mit Überschussbeteiligung in der Bonusvariante.

www.fss-online.de/Schnelleinstieg/kapital_lv.asp



ZurückDruckenLeserbriefEmpfehlen

Bookmarken bei:
Internet Explorer Mozilla Firefox google.com Mister Wong Yahoo facebook Linkarena MySpace Twitter del.icio.us


+++ Copyright (c) 2006 +++
MONEY TIMES, die Internet- Finanzzeitung ist urheberrechtlich geschützt.
Es ist unzulässig, Inhalte ohne Redaktionszustimmung gewerbsmäßig zu nutzen, zu verändern und zu veröffentlichen.