27. Woche
Internetfinanzzeitung           ISSN: 1862 – 343            neutral - kompetent - unabhängig
26.06.2017
|  IMPRESSUM  |  KONTAKT  |  HOME  |
ARCHIV-SUCHE
LOGIN
Makler
Konsumenten

SERVICE
Formulare
Lexika
Ratgeber

VERGLEICHE

Versicherungen

Energie
Strom
Gas

Kommunikation
DSL
Handy
Internet
Telefon

Banken
Autokredit
Ratenkredit
Tagesgeld
Festgeld
Girokonto
Baugeld
Forward-Darlehen
Bundesschatzbriefe
Depotbank
Förderdarlehen

Reisen
Hotelsuche
Flugbuchung
Mietwagen




Anzeige:
 
Anzeige:
vergleichen entscheiden sparen
 
Anzeige:
Map-Report
NEWSAKTUELL


+++ Mehr Leistungswettbewerb zwischen den Kassen +++
18.02.2009
Der mit Jahresbeginn in Kraft getretene Gesundheitsfonds sorgt für einheitlich hohe Beiträge in der gesetzlichen Krankenversicherung – mehr als 90 Prozent der Kassenversicherten zahlen jetzt mehr als früher. Die gesetzlichen Krankenkassen wollen zukünftig stärker durch Extra-Leistungen punkten, um sich Vorteile im Wettbewerb um den Kunden zu sichern.

15,5 Prozent vom Bruttolohn beträgt der allgemeine Beitragssatz zur gesetzlichen Krankenversicherung derzeit. 8,2 Prozent werden dem Arbeitnehmer direkt vom Gehalt abgezogen, 7,3 Prozent übernimmt der Arbeitgeber. Im Rahmen des zweiten Konjunkturpakets der Bundesregierung soll der allgemeine Kassenbeitrag im Juli 2009 wieder auf 14,9 Prozent sinken. Kassen, die auf Dauer nicht mit dem vom Gesundheitsfonds zugeteilten Geldern auskommen, können vom einzelnen Kunden einen Mehrbeitrag von maximal einem Prozent des beitragspflichtigen Einkommens verlangen. Zusatzbeiträge bis zu 8 Euro dürfen ohne Einkommensprüfung erhoben werden. Sparsam wirtschaftende Kassen erstatten ihren Mitgliedern auch Beiträge zurück.

Weil die gesetzlichen Krankenkassen nicht mehr wie bisher mit besonders günstigen Beitragssätzen um Kunden werben können, profilieren sie sich nun durch besonders attraktive Leistungen. Neben der weitgehend identischen Grundversorgung für alle Versicherten bieten viele Krankenkassen zum Beispiel eine 24-Stunden-Arzthotline, organisieren häusliche Krankenpflege und Haushaltshilfe im Krankheitsfall, sorgen ausdrücklich für rasche Termine beim Haus- und Facharzt, bezuschussen besondere medizinische Zahnreinigung und spezielle Vorsorgeuntersuchungen oder übernehmen die Kosten für Naturheilmittel. Wer einen gesetzlichen Krankenversicherer sucht, sollte zuerst entscheiden, welche Zusatzangebote ihm besonders wichtig sind. Online lässt sich dann leicht prüfen, welche Kassen die gewünschten Leistungen bieten.

www.forum-krankenkassen.de

ZurückDruckenLeserbriefEmpfehlen

Bookmarken bei:
Internet Explorer Mozilla Firefox google.com Mister Wong Yahoo facebook Linkarena MySpace Twitter del.icio.us


+++ Copyright (c) 2006 +++
MONEY TIMES, die Internet- Finanzzeitung ist urheberrechtlich geschützt.
Es ist unzulässig, Inhalte ohne Redaktionszustimmung gewerbsmäßig zu nutzen, zu verändern und zu veröffentlichen.