35. Woche
Internetfinanzzeitung           ISSN: 1862 – 343            neutral - kompetent - unabhängig
22.08.2017
|  IMPRESSUM  |  KONTAKT  |  HOME  |
ARCHIV-SUCHE
LOGIN
Makler
Konsumenten

SERVICE
Formulare
Lexika
Ratgeber

VERGLEICHE

Versicherungen

Energie
Strom
Gas

Kommunikation
DSL
Handy
Internet
Telefon

Banken
Autokredit
Ratenkredit
Tagesgeld
Festgeld
Girokonto
Baugeld
Forward-Darlehen
Bundesschatzbriefe
Depotbank
Förderdarlehen

Reisen
Hotelsuche
Flugbuchung
Mietwagen




Anzeige:
 
Anzeige:
vergleichen entscheiden sparen
 
Anzeige:
Map-Report
NEWSAKTUELL


+++ VOLKSWOHL BUND holt sich Verstärkung bei den Maklern wegen Riester-Zulagen +++
30.09.2009
Zum dritten Mal in Folge startet die VOLKSWOHL BUND Lebensversicherung a.G. in diesem Herbst eine Aktion gegen den Verfall von Riester-Zulagen. Jetzt geht es um das Spar-Jahr 2007, für das es nur noch bis zum 31. Dezember 2009 eine staatliche Zulage gibt. Damit möglichst jeder Riester-Kunde an dieses Geld kommt, holt sich der VOLKSWOHL BUND außerdem Verstärkung bei seinen Vertriebspartnern.

Die Unterlagen sind schon vorbereitet, denn: „Wenn nichts passiert, lösen sich nach dem 31. Dezember für viele Vertragsinhaber 114 Euro Grundzulage in Luft auf“, warnt Jörg Heumann, Leiter des VOLKSWOHL BUND-Service-Centers, der die Riester-Aktionen koordiniert. „Von den 138 Euro an Zulagen für jedes kindergeldberechtigte Kind gar nicht zu reden.“

Und weil das persönliche Gespräch durch nichts zu ersetzen ist, ruft der VOLKSWOHL BUND als einer der größten Maklerversicherer in Deutschland seine Vertriebspartner zur Hilfe. „Gemeinsam mit ihnen wollen wir verstärkt um jeden Euro Zulage für die Kunden kämpfen“, versichert Jörg Heumann.

Dabei geht es nicht nur um versäumte Zulagenanträge. Ein fehlendes Kreuz, eine falsche Zahl – und schon gibt’s weniger Zuschuss vom Staat. „Viele Kunden verschenken beispielsweise Geld, weil sie nicht den erforderlichen Mindestbeitrag einzahlen“, weiß der Service-Leiter. „Einige erhalten nur einen Teil der Zulage, weil sie nicht wissen, dass sie in der Kindererziehungszeit für drei Jahre nach der Geburt ihres Kindes selbst förderberechtigt sind. Und das auch, wenn vorher nur ein mittelbarer Förderanspruch bestand.“ Diesen Einbußen bei der staatlichen Förderung kann – nach einem Hinweis aus der VOLKSWOHL BUND-Datenbank – der Makler auf die Spur kommen, indem er seine Kunden individuell berät.

Mit den zwei bisherigen Riester-Erinnerungsaktionen hatte die VOLKSWOHL BUND Lebensversicherung a.G. weit über zwei Millionen Euro für die Versicherten erhalten – Geld, auf das die meisten der „Antragsmuffel“ sonst vermutlich verzichtet hätten. Viele Versicherte haben sich bei der Gelegenheit auch für das praktische Dauerzulageverfahren entschieden – sie müssen sich in Zukunft gar nicht mehr um die jährlichen Zulagenanträge kümmern.

Insgesamt sind über 270.000 Riester-Kunden beim VOLKSWOHL BUND versichert.


ZurückDruckenLeserbriefEmpfehlen

Bookmarken bei:
Internet Explorer Mozilla Firefox google.com Mister Wong Yahoo facebook Linkarena MySpace Twitter del.icio.us


+++ Copyright (c) 2006 +++
MONEY TIMES, die Internet- Finanzzeitung ist urheberrechtlich geschützt.
Es ist unzulässig, Inhalte ohne Redaktionszustimmung gewerbsmäßig zu nutzen, zu verändern und zu veröffentlichen.