27. Woche
Internetfinanzzeitung           ISSN: 1862 – 343            neutral - kompetent - unabhängig
27.06.2017
|  IMPRESSUM  |  KONTAKT  |  HOME  |
ARCHIV-SUCHE
LOGIN
Makler
Konsumenten

SERVICE
Formulare
Lexika
Ratgeber

VERGLEICHE

Versicherungen

Energie
Strom
Gas

Kommunikation
DSL
Handy
Internet
Telefon

Banken
Autokredit
Ratenkredit
Tagesgeld
Festgeld
Girokonto
Baugeld
Forward-Darlehen
Bundesschatzbriefe
Depotbank
Förderdarlehen

Reisen
Hotelsuche
Flugbuchung
Mietwagen




Anzeige:
 
Anzeige:
vergleichen entscheiden sparen
 
Anzeige:
Map-Report
NEWSAKTUELL


+++ Hanse Merkur +++
12.05.2010
Die Hanse Merkur Versicherungsgruppe konnte im Geschäftsjahr 2009 ihren Wachstumskurs bestätigen und bei einer Beitragseinnahme von 962,2 Mio. Euro (2008: 895,9 Mio. €) im selbst abgeschlossenen Geschäft mit 7,4 Prozent bereits im achten Jahr in Folge deutlich über Marktdurchschnitt (+ 4,1%) zulegen. Wachstumstreiber war erneut das Hauptgeschäftsfeld Private Krankenversicherung (PKV), wo die Beiträge um 9,2 Prozent auf 699,5 Mio. Euro (2008: 640,4 Mio. €) gesteigert werden konnten. Ende 2009 waren 1.185.032 Personen beim Hamburger Unternehmen privat krankenversichert, 140.828 davon in der Vollversicherung.

Der Gruppen-Überschuss vor Steuern und Zuführung zur Rückstellung für Beitragsrückerstattung (RfB) erreichte mit 111,9 Mio. Euro (2008: 77,0 Mio. €) wieder einen hohen Wert. Damit konnte die Risikotragfähigkeit der Gruppe gestärkt und das Konzern-Eigenkapital um 17,7 Mio. Euro auf 162,9 Mio. Euro (2008: 145,2 Mio. €) erhöht werden. Der Kapitalanlagenbestand wuchs um 5,0 Prozent auf 3.628,8 Mio. Euro. Die Netto-Kapitalerträge betrugen 148,9 Mio. Euro (2008: 83,2 Mio. €). Der nachhaltige Wachstumskurs zeitigte auch Beschäftigungseffekte. Insgesamt arbeiteten bei der Hanse Merkur Ende 2009 1.744 (2008: 1.728) Personen im Innen- und hauptberuflichen Außendienst.

Im Geschäftsfeld Krankenversicherung stiegen die Beitragseinnahmen um 9,2 Prozent (PKV-Branche: + 3,8%) auf 699,5 Mio. Euro. Die Hanse Merkur konnte im Jahre 2009 in der Krankenvollversicherung 22.348 (2008: 6.862) neue Kunden dazugewinnen. Dies entspricht einem Bestandswachstum von 18,9 Prozent und markiert einen Rekordwert in der Unternehmensgeschichte. Mit dem hohen Netto-Neuzugang an Vollversicherten konnte die Hanse Merkur 12,8 Prozent des Zuwachses der gesamten PKV-Branche für sich verbuchen, der sich 2009 auf 175.100 Personen belief.

Im Geschäftsfeld Lebensversicherung stiegen die Beitragseinnahmen um 4,9 Prozent auf 123,1 Mio. Euro. Damit setzte sich im dritten Jahr in Folge der leichte Anstieg der Brutto-Beitragseinnahme bei einer marktüberdurchschnittlichen Überschussbeteiligung von 4,5 Prozent fort. Das kurzfristige und schwankungsanfällige Einmalbeitragsgeschäft, das branchenweit um 57,5 Prozent zulegte, spielte mit einer Steigerung von 18,6 Prozent (+ 1,8 Mio. Euro) nur eine untergeordnete Rolle. Hingegen gestaltete sich der Zuwachs der laufenden Beiträge um 2,7 Prozent im Branchenvergleich (- 3,5%) sehr positiv. Im Geschäftsfeld Reiseversicherungen konnte die HanseMerkur trotz des schwierigen konjunkturellen Umfeldes die Gesamt-Beitragseinnahme um 1,1 Prozent auf 101,2 Mio. Euro (2008: 100,1 Mio. €) steigern und ihre Position als zweitgrößter deutscher Reiseversicherer festigen. Die Beitragseinnahme im Geschäftsfeld Schaden- und Unfallversicherung fiel wegen eines um 14,3 Prozent über alle Sparten gestiegenen Neugeschäfts um 0,8 Prozent höher aus und betrug 38,3 Mio. Euro (2008: 38,0 Mio. €). Sie lag damit leicht über dem stagnierenden Branchenwert (+/- 0,0%).


Die Beitragsentwicklung im ersten Quartal 2010 entwickelt sich in allen Geschäftsfeldern erfreulich. In der Hauptsparte Krankenversicherung stiegen bei 13.000 neu gewonnenen Vollversicherten die gebuchten Beiträge um 14,6 Prozent. Die Lebensversicherung weist ein Beitragswachstum von 6,8 Prozent aus, die Reiseversicherung von 7,1 Prozent und der Sach-/HUK-Bereich von 4,0 Prozent. Für das Geschäftsjahr 2010 wird bei einem unterstellten Wachstum von 9 Prozent das deutliche Überschreiten der 1-Mrd.-Beitragsschwelle erwartet.


ZurückDruckenLeserbriefEmpfehlen

Bookmarken bei:
Internet Explorer Mozilla Firefox google.com Mister Wong Yahoo facebook Linkarena MySpace Twitter del.icio.us


+++ Copyright (c) 2006 +++
MONEY TIMES, die Internet- Finanzzeitung ist urheberrechtlich geschützt.
Es ist unzulässig, Inhalte ohne Redaktionszustimmung gewerbsmäßig zu nutzen, zu verändern und zu veröffentlichen.