51. Woche
Internetfinanzzeitung           ISSN: 1862 – 343            neutral - kompetent - unabhängig
17.12.2017
|  IMPRESSUM  |  KONTAKT  |  HOME  |
ARCHIV-SUCHE
LOGIN
Makler
Konsumenten

SERVICE
Formulare
Lexika
Ratgeber

VERGLEICHE

Versicherungen

Energie
Strom
Gas

Kommunikation
DSL
Handy
Internet
Telefon

Banken
Autokredit
Ratenkredit
Tagesgeld
Festgeld
Girokonto
Baugeld
Forward-Darlehen
Bundesschatzbriefe
Depotbank
Förderdarlehen

Reisen
Hotelsuche
Flugbuchung
Mietwagen




Anzeige:
 
Anzeige:
vergleichen entscheiden sparen
 
Anzeige:
Map-Report
NEWSAKTUELL


+++ Neues PKV – Programm setzt Maßstäbe +++
08.12.2010
Gerade jetzt, wo Kostensteigerungen in der Krankenversicherung wieder in aller Munde sind, werben Vermittler mit der preiswerten Privaten Krankenversicherung. Doch aufgepasst:

Wer sich in der PKV- Tariflandschaft auskennt weiß wie schwierig es ist, einen objektiven Beitrags- und Leistungsvergleich zu erstellen.
Da braucht der Profi ein Werkzeug zur Ermittlung der bedarfsgerechten Absicherung.

Ein neues PKV- Vergleichsprogramm setzt genau hier an. Mit diesem Analysetool ist es möglich, auch die so genannten "versteckten Selbstbehalte" zu ermitteln. Das Analysetool basiert darauf, dass entweder vorgefertigte oder individuell auf den Verbraucher zugeschnittene Kostenszenarien erstellt werden. D.h., es wird bei einer Vielzahl von Leistungspositionen die tatsächliche Erstattungspraxis simuliert.

Bei einer so schwierigen Entscheidung, ob man denn nun einen Systemwechsel von der Gesetzlichen in die Private Krankenversicherung vornimmt, sollte der Verbraucher auf der Hut sein und daher ihren Vermittler danach befragen, ob er denn auch in der Lage ist sog. Kostenszenarien zu berechnen.

Verbraucher, die qualifizierte Vermittler suchen, die nach diesem Prinzip arbeiten, können sich gerne an die Redaktion
( info@moneytimes.de ) wenden.


ZurückDruckenLeserbriefEmpfehlen

Bookmarken bei:
Internet Explorer Mozilla Firefox google.com Mister Wong Yahoo facebook Linkarena MySpace Twitter del.icio.us


+++ Copyright (c) 2006 +++
MONEY TIMES, die Internet- Finanzzeitung ist urheberrechtlich geschützt.
Es ist unzulässig, Inhalte ohne Redaktionszustimmung gewerbsmäßig zu nutzen, zu verändern und zu veröffentlichen.