26. Woche
Internetfinanzzeitung           ISSN: 1862 – 343            neutral - kompetent - unabhängig
23.06.2017
|  IMPRESSUM  |  KONTAKT  |  HOME  |
ARCHIV-SUCHE
LOGIN
Makler
Konsumenten

SERVICE
Formulare
Lexika
Ratgeber

VERGLEICHE

Versicherungen

Energie
Strom
Gas

Kommunikation
DSL
Handy
Internet
Telefon

Banken
Autokredit
Ratenkredit
Tagesgeld
Festgeld
Girokonto
Baugeld
Forward-Darlehen
Bundesschatzbriefe
Depotbank
Förderdarlehen

Reisen
Hotelsuche
Flugbuchung
Mietwagen




Anzeige:
 
Anzeige:
vergleichen entscheiden sparen
 
Anzeige:
Map-Report
NEWSAKTUELL


+++ Neue Gothaer - Unfallversicherung +++
20.02.2014
Das Risiko, einen Unfall zu haben oder schwer zu erkranken, ist deutlich höher, als die meisten denken: Alle vier Sekunden geschieht in Deutschland ein Unfall. Dabei verletzen sich jährlich mehr als eine Million Menschen schwer. Jeder dritte Mann ab 35 erkrankt an Krebs, noch ehe er das Rentenalter erreicht. Zu den fünf häufigsten Krankheiten gehören Herzinfarkt und Schlaganfall – auch das trifft immer häufiger auch junge Menschen. Die persönlichen Folgen eines Unfalls oder einer Krank-heit sind schlimm genug, aber oft kommt es dabei noch zu erheblichen finanziellen Eng-pässen: Denn schwere Unfälle und Krankheiten erfordern umfangreiche Behandlungen und die notwendigen Reha-Maßnahmen werden – wenn überhaupt – nur noch teilweise von den gesetzlichen Krankenkassen übernommen. Dazu kommt, dass bei Arbeitneh-mern die Lohnfortzahlung nach sechs Wochen endet; Selbstständige müssen den Aus-fall ihres Einkommens komplett selbst übernehmen.

„Die neue UnfallrentePlus bietet eine sinnvolle Möglichkeit, mit einer monatlichen Rente die finanzielle Existenz zu sichern – egal, ob man durch einen Unfall oder eine schwere Erkrankung eine dauerhafte körperliche Beeinträchtigung erleidet. Sie kann bei der Unfallversicherung ergänzt oder auch alleinstehend versichert werden“, sagt Ralf Mert-ke, Produktspezialist für die Unfallversicherung. „Die Gothaer UnfallrentePlus bieten wir für Kinder ab dem vollendeten 1. Lebensjahr – also ab dem 1. Geburtstag des Kindes – und für Erwachsene an“, so Mertke. „Die Rentenhöhe kann zwischen 500 Euro und 3.000 Euro vereinbart werden. Optional bieten wir eine fortlaufende jährliche Rentener-höhung von 1,5 Prozent nach Eintritt des Leistungsfalls an“, so Mertke.

„Die monatliche Rente der Gothaer UnfallrentePlus wird unabhängig von einer eventuell bestehenden Berufs- oder Erwerbsunfähigkeits-Versicherung gezahlt. So stellt sie eine sinnvolle Ergänzung zu diesen Versicherungslösungen dar. Denn die vereinbarte monat-liche Rente wird auch dann gezahlt, wenn der Beruf nach einer schweren Krankheit oder einem Unfall weiter ausgeübt werden kann“, so Mertke.

Vier ineinandergreifende Bausteine

Unfallrente
Verbleibt durch einen Unfall ein Invaliditätsgrad von mindestens 50 Prozent, führt dies zu einer monatlichen Rentenleistung.

Pflegerente
Sollte es durch einen Unfall oder einer Krankheit zu einer Einstufung in die Pflegestufe I, II oder III nach dem Sozialgesetzbuch XI kommen, erhält der Kunde die volle monatliche

Pflegerente. Die Einstufung in die Pflegestufe erfolgt durch den Medizinischen Dienst. Nach drei Jahren in einer Pflegestufe wird die Rente auch bei Aberkennung jeglicher Pflegestufe weiter gezahlt.

Grundfähigkeitsrente
Rentenleistung bei dauerhaftem Verlust definierter körperlicher Grundfähigkeiten, wie zum Beispiel Gehen, Hören, Sehen oder Sprechen. Der Leistungsanspruch ermittelt sich nach einem klar definierten Punktesystem. Ab 100 Punkte wird die monatliche Rente gezahlt.

Organrente
Rentenleistung bei irreversibler Schädigung der Funktionsfähigkeit von Hirn, Lunge, Herz, Leber oder Nieren. Der Leistungsfall wird anhand von medizinisch klar definierter objektiver Kriterien bestimmt.

Rente bei Krebserkrankung
Wenn eine bösartige Krebserkrankung (maligne Tumore, Blutkrebs- oder Lymphknoten-Krebserkrankung) festgestellt wird, so leistet die Gothaer UnfallrentePlus ab dem Stadi-um/Grad 2 die vereinbarte monatliche Rente, deren Leistungsdauer je nach Krebsstadi-um/-grad variiert.

Neben diesen fünf Bausteinen zeichnet sich die Gothaer UnfallrentePlus durch ein integ-riertes Reha-Management aus. Ein professioneller Reha-Manager begleitet die versi-cherte Person im Leistungsfall im Genesungs- und Rehabilitationsprozess. Werden durch den Reha-Manager bestimmte Heilmaßnahmen empfohlen, so stellt die Gothaer für deren Durchführung einen Betrag bis zu einer Gesamtsumme in Höhe von 15.000 Euro zur Verfügung.

Umfangreiches Garantie-Paket für Sach/Haftpflicht/Unfall-Versicherungen
Der Bereich Sach/Haftpflicht/Unfall geht mit zahlreichen neuen Versicherungen und um-fangreichen Verbesserungen bei den bestehenden Versicherungen für Privatkunden in das erste Quartal des neuen Jahres. „Bei allen unseren Tarifen gilt: Der Kunde erhält ein sogenanntes ‚Garantie-Paket’ inklusive einer Innovationsklausel: Werden die neuen Versicherungsbedingungen zum Vorteil der Kunden und ohne Mehrbeitrag verändert, so erhalten die Kunden diese Mehrleistung automatisch ebenfalls. Darüber hinaus gewähr-leistet die Gothaer, dass alle Tarife ab der Linie „Top“ in Bezug auf den Versicherungs-schutz mindestens den vom Gesamtverband der deutschen Versicherer, dem GDV, empfohlenen Musterbedingungen entsprechen und die Mindeststandards des Arbeits-kreises Beratungsprozesse eingehalten werden“, so Jörg Kranz, Leiter Produktmangement der Gothaer weiter. Quelle: MT/Gothaer

www.fss-online.de/index_unfallversicherung.asp?



ZurückDruckenLeserbriefEmpfehlen

Bookmarken bei:
Internet Explorer Mozilla Firefox google.com Mister Wong Yahoo facebook Linkarena MySpace Twitter del.icio.us


+++ Copyright (c) 2006 +++
MONEY TIMES, die Internet- Finanzzeitung ist urheberrechtlich geschützt.
Es ist unzulässig, Inhalte ohne Redaktionszustimmung gewerbsmäßig zu nutzen, zu verändern und zu veröffentlichen.