35. Woche
Internetfinanzzeitung           ISSN: 1862 – 343            neutral - kompetent - unabhängig
21.08.2017
|  IMPRESSUM  |  KONTAKT  |  HOME  |
ARCHIV-SUCHE
LOGIN
Makler
Konsumenten

SERVICE
Formulare
Lexika
Ratgeber

VERGLEICHE

Versicherungen

Energie
Strom
Gas

Kommunikation
DSL
Handy
Internet
Telefon

Banken
Autokredit
Ratenkredit
Tagesgeld
Festgeld
Girokonto
Baugeld
Forward-Darlehen
Bundesschatzbriefe
Depotbank
Förderdarlehen

Reisen
Hotelsuche
Flugbuchung
Mietwagen




Anzeige:
 
Anzeige:
vergleichen entscheiden sparen
 
Anzeige:
Map-Report
NEWSAKTUELL


Höhere Bemessungsgrenzen in der Sozialversicherung
03.11.2004
Ab Jahresbeginn 2005 gelten nach Beschluss des Bundeskabinetts neue Grenzwerte in der gesetzlichen Sozialversicherung: in der Krankenversicherung steigt die Versicherungspflicht-Grenze – also die Einkommensgrenze, bis zu der man sich gesetzlich versichern muss – von 3.862,50 Euro bisher auf jetzt 3.900 Euro monatlich, das entspricht einem Jahreseinkommen von 46.800 Euro. Die Pflichtversicherungsgrenze für Arbeitnehmer, die am 31.12.2002 bereits privat krankenversichert waren, wird von 3.487,50 Euro auf 3.525 Euro pro Monat angehoben. Dieser Wert ist gleichzeitig bundeseinheitliche Beitragsbemessungsgrenze für die Kranken- und die Pflegeversicherung. Die Beitragsbemessungsgrenzen in der Renten- und Arbeitslosenversicherung der Arbeiter und Angestellten steigen um jeweils 50 Euro pro Monat auf 5.200 Euro in den alten Bundesländern (62.400 Euro jährlich) und 4.400 Euro in den neuen Bundesländern (52.800 Euro jährlich). In der knappschaftlichen Rentenversicherung steigen die Bemessungsgrenzen ebenfalls um 50 Euro auf 6.400 Euro monatlich im Westen (76.800 Euro jährlich) und 5.400 Euro im Osten (64.800 Euro jährlich). Die neuen Rechengrößen ergeben sich aufgrund der Steigerung der durchschnittlichen Bruttolöhne und -gehälter von 1,09 Prozent in den alten und 1,34 Prozent in den neuen Ländern.

ZurückDruckenLeserbriefEmpfehlen

Bookmarken bei:
Internet Explorer Mozilla Firefox google.com Mister Wong Yahoo facebook Linkarena MySpace Twitter del.icio.us


+++ Copyright (c) 2006 +++
MONEY TIMES, die Internet- Finanzzeitung ist urheberrechtlich geschützt.
Es ist unzulässig, Inhalte ohne Redaktionszustimmung gewerbsmäßig zu nutzen, zu verändern und zu veröffentlichen.