43. Woche
Internetfinanzzeitung           ISSN: 1862 – 343            neutral - kompetent - unabhängig
22.10.2017
|  IMPRESSUM  |  KONTAKT  |  HOME  |
ARCHIV-SUCHE
LOGIN
Makler
Konsumenten

SERVICE
Formulare
Lexika
Ratgeber

VERGLEICHE

Versicherungen

Energie
Strom
Gas

Kommunikation
DSL
Handy
Internet
Telefon

Banken
Autokredit
Ratenkredit
Tagesgeld
Festgeld
Girokonto
Baugeld
Forward-Darlehen
Bundesschatzbriefe
Depotbank
Förderdarlehen

Reisen
Hotelsuche
Flugbuchung
Mietwagen




Anzeige:
 
Anzeige:
vergleichen entscheiden sparen
 
Anzeige:
Map-Report
NEWSAKTUELL


Spartarife der Stromanbieter nutzen
10.11.2004
Der mangelnde Wettbewerb im Strommarkt lässt die Preisdifferenzen zwischen den Anbietern schrumpfen. Wegen steigender Preise auf den Rohölmärkten zeichnen sich für das kommende Jahr weitere Preisrunden ab. So lässt sich bei einer Familie mit einem Jahresverbrauch von 3000 Kilowattstunden durch einen Wechsel des Stromanbieters nur noch selten mehr als 30 Euro im Jahr einsparen. Ausnahmen sind einzelne Städte wie Chemnitz, Mannheim, Stuttgart, Saarbrücken oder Wuppertal, wo die Preisschere noch relativ weit auseinander klafft. Das Verschwinden vieler kleinerer Anbieter hat dem Wettbewerb viel an Kraft genommen. Dennoch können die Einsparungen auch heute noch bis zu zehn Prozent gehen. Oft ist es sogar ohne Wechsel des Anbieters möglich, bei der Stromrechnung Geld zu sparen – durch einen Anruf beim eigenen Stromversorger. Denn viele Stadtwerke und Regionalversorger bieten neben ihrem allgemeinen Preismodell besondere Spartarife an, die aus verständlichen Gründen jedoch nicht besonders beworben werden. In letzter Zeit hatten die Ankündigungen einiger Energieversorger, die Strompreise zu erhöhen, viele Verbraucher verunsichert. Übersteigt eine Preiserhöhung die bisherigen Preise um mehr als zwei Prozent, kann der Kunde allerdings den Nachweis fordern, dass die Preiserhöhung „nach billigem Ermessen“ erfolgte, also durch Kostensteigerungen beim Energieversorger erforderlich wurde: in diesem Fall ist der Stromlieferer nachweispflichtig und muss überprüfbar zeigen, was zur Erhöhung führte.

ZurückDruckenLeserbriefEmpfehlen

Bookmarken bei:
Internet Explorer Mozilla Firefox google.com Mister Wong Yahoo facebook Linkarena MySpace Twitter del.icio.us


+++ Copyright (c) 2006 +++
MONEY TIMES, die Internet- Finanzzeitung ist urheberrechtlich geschützt.
Es ist unzulässig, Inhalte ohne Redaktionszustimmung gewerbsmäßig zu nutzen, zu verändern und zu veröffentlichen.