43. Woche
Internetfinanzzeitung           ISSN: 1862 – 343            neutral - kompetent - unabhängig
18.10.2017
|  IMPRESSUM  |  KONTAKT  |  HOME  |
ARCHIV-SUCHE
LOGIN
Makler
Konsumenten

SERVICE
Formulare
Lexika
Ratgeber

VERGLEICHE

Versicherungen

Energie
Strom
Gas

Kommunikation
DSL
Handy
Internet
Telefon

Banken
Autokredit
Ratenkredit
Tagesgeld
Festgeld
Girokonto
Baugeld
Forward-Darlehen
Bundesschatzbriefe
Depotbank
Förderdarlehen

Reisen
Hotelsuche
Flugbuchung
Mietwagen




Anzeige:
 
Anzeige:
vergleichen entscheiden sparen
 
Anzeige:
Map-Report
NEWSAKTUELL


Die Rente reicht in Zukunft nicht mehr aus
06.01.2003
Eine aktuelle Studie des Deutschen Instituts für Altersvorsorge zur Entwicklung der Finanzsituation der Rentner beunruhigt die Gemüter: während 1998 das verfügbare Einkommen aller Rentnerhaushalte noch ausreichte, um ihren Finanzbedarf zu decken, wird dies in Zukunft nicht mehr so sein: 2010 werden die verfügbaren Einkommen nur noch 88 Prozent und 2029 sogar nur noch 82 Prozent des finanziellen Bedarfs der Rentnerhaushalte decken. In Geldwert sind das 2010 durchschnittlich 286 Euro pro Haushalt, den 13,5 Millionen Rentner-Haushalten von 2020 fehlen im Schnitt sogar 518 Euro. Das hat zwei Gründe: zum einen werden die Lebenshaltungskosten auch älterer Menschen für Gesundheit und Pflege, für Kommunikation, Verkehr, Bildung und Freizeit weiter stetig steigen, andererseits werden die Leistungen aus der gesetzlichen Rentenversicherung in Zukunft immer weiter reduziert werden müssen, um die wachsende Zahl der älteren Menschen zu versorgen. Der Anteil der Renten am Gesamteinkommen der Rentner wird von heute 58 Prozent auf voraussichtlich 52 % in 2010 und nur noch 47 % in 2020 schrumpfen. Das heißt im Klartext: um eine zusätzliche private Altersvorsorge kommt man heute schon als junger Mensch nicht herum, wenn man sich eine auskömmliche Altersversorgung aufbauen will.

ZurückDruckenLeserbriefEmpfehlen

Bookmarken bei:
Internet Explorer Mozilla Firefox google.com Mister Wong Yahoo facebook Linkarena MySpace Twitter del.icio.us


+++ Copyright (c) 2006 +++
MONEY TIMES, die Internet- Finanzzeitung ist urheberrechtlich geschützt.
Es ist unzulässig, Inhalte ohne Redaktionszustimmung gewerbsmäßig zu nutzen, zu verändern und zu veröffentlichen.