26. Woche
Internetfinanzzeitung           ISSN: 1862 – 343            neutral - kompetent - unabhängig
24.06.2017
|  IMPRESSUM  |  KONTAKT  |  HOME  |
ARCHIV-SUCHE
LOGIN
Makler
Konsumenten

SERVICE
Formulare
Lexika
Ratgeber

VERGLEICHE

Versicherungen

Energie
Strom
Gas

Kommunikation
DSL
Handy
Internet
Telefon

Banken
Autokredit
Ratenkredit
Tagesgeld
Festgeld
Girokonto
Baugeld
Forward-Darlehen
Bundesschatzbriefe
Depotbank
Förderdarlehen

Reisen
Hotelsuche
Flugbuchung
Mietwagen




Anzeige:
 
Anzeige:
vergleichen entscheiden sparen
 
Anzeige:
Map-Report
NEWSAKTUELL


Grill nicht aus den Augen lassen
07.04.2003
In den kommenden Wochen beginnt für viele der schönste Teil des Jahres – die Grillsaison. Doch Vorsicht: lassen Sie Ihre Grillstelle nie unbeaufsichtigt, wenn sie noch nicht erkaltet ist. Wird nämlich durch Funkenflug oder herabfallende glühende Kohle ein Brand verursacht, brauchen Hausrat- und Wohngebäudeversicherung nicht zu zahlen – zu dieser Auffassung kam kürzlich das Oberlandesgericht Koblenz (Az 10 U 193/02). Das Gericht wies die Klage eines Hausbesitzers ab, der Entschädigung von seinem Versicherer verlangte. Der Mann hatte seinen Grill-Kamin, in dem sich noch nicht erloschene Glut befand, eine Stunde lang unbeaufsichtigt gelassen. Es kam zu Funkenflug, der einen Holzstapel in Brand setzte. Das Feuer griff schnell auf das Wohnhaus über, ein Schaden von mehr als 90 000 Euro war die Folge. Der Versicherer warf ihm grobe Fahrlässigkeit vor. Wer einen Grill oder Kamin in Gang setze, müsse damit rechnen, dass es durch umherwehende Funken zu einem Brand kommen könne, zumal wenn leicht entflammbares Holz in unmittelbarer Nähe gelagert werde. Die Feuerstelle müsse daher unter Aufsicht bleiben, bis sie völlig erloschen sei. Die Richter schlossen sich der Einschätzung des zahlungsunwilligen Versicherers an und ließen den Kläger auf dem gesamten Schaden sitzen.

ZurückDruckenLeserbriefEmpfehlen

Bookmarken bei:
Internet Explorer Mozilla Firefox google.com Mister Wong Yahoo facebook Linkarena MySpace Twitter del.icio.us


+++ Copyright (c) 2006 +++
MONEY TIMES, die Internet- Finanzzeitung ist urheberrechtlich geschützt.
Es ist unzulässig, Inhalte ohne Redaktionszustimmung gewerbsmäßig zu nutzen, zu verändern und zu veröffentlichen.