27. Woche
Internetfinanzzeitung           ISSN: 1862 – 343            neutral - kompetent - unabhängig
26.06.2017
|  IMPRESSUM  |  KONTAKT  |  HOME  |
ARCHIV-SUCHE
LOGIN
Makler
Konsumenten

SERVICE
Formulare
Lexika
Ratgeber

VERGLEICHE

Versicherungen

Energie
Strom
Gas

Kommunikation
DSL
Handy
Internet
Telefon

Banken
Autokredit
Ratenkredit
Tagesgeld
Festgeld
Girokonto
Baugeld
Forward-Darlehen
Bundesschatzbriefe
Depotbank
Förderdarlehen

Reisen
Hotelsuche
Flugbuchung
Mietwagen




Anzeige:
 
Anzeige:
vergleichen entscheiden sparen
 
Anzeige:
Map-Report
NEWSAKTUELL


Verbraucher zahlen noch immer zuviel für Strom
25.04.2003
Nur 4 Prozent der Privatkunden haben seit der Öffnung des Strommarktes 1998 den Anbieter gewechselt. Und viele der neuen Energieversorger sind schon wieder vom Markt verschwunden. Fachleute kritisieren vor allem die überhöhten Nutzungsentgelte, die traditionelle Netzbetreiber wie Stadtwerke oder Verbundunternehmen ihren Konkurrenten in Rechnung stellen. Dadurch wird es neuen Mitbewerbern erheblich erschwert, Energie zu konkurrenzfähigen Preisen anzubieten – den Schaden hat der Verbraucher. Wegen überhöhter Nutzungsentgelte hat das Bundeskartellamt jetzt erstmalig einen Netzbetreiber bestraft: die Thüringer Energie AG muss ihre Gebühren umgehend senken. Tipp: als Kunde können Sie bis zu 15 Prozent sparen, wenn Sie zu einem günstigen Anbieter wechseln. Und auch wenn der neue Lieferant nicht so viel Strom ins Netz speist wie vereinbart oder gar pleite geht - der Strom wird Ihnen nicht abgestellt. Die Massenversorger sind nämlich gesetzlich verpflichtet, die Energieversorgung jederzeit und für jedermann zu gewährleisten. Warnungen, bei Schwierigkeiten mit dem neuen Anbieter würden Sie im Dunkeln sitzen, brauchen Sie also keinen Glauben zu schenken. Den Anbietervergleich per Mausklick übernimmt schnell und übersichtlich unser Tarifrechner

ZurückDruckenLeserbriefEmpfehlen

Bookmarken bei:
Internet Explorer Mozilla Firefox google.com Mister Wong Yahoo facebook Linkarena MySpace Twitter del.icio.us


+++ Copyright (c) 2006 +++
MONEY TIMES, die Internet- Finanzzeitung ist urheberrechtlich geschützt.
Es ist unzulässig, Inhalte ohne Redaktionszustimmung gewerbsmäßig zu nutzen, zu verändern und zu veröffentlichen.