27. Woche
Internetfinanzzeitung           ISSN: 1862 – 343            neutral - kompetent - unabhängig
29.06.2017
|  IMPRESSUM  |  KONTAKT  |  HOME  |
ARCHIV-SUCHE
LOGIN
Makler
Konsumenten

SERVICE
Formulare
Lexika
Ratgeber

VERGLEICHE

Versicherungen

Energie
Strom
Gas

Kommunikation
DSL
Handy
Internet
Telefon

Banken
Autokredit
Ratenkredit
Tagesgeld
Festgeld
Girokonto
Baugeld
Forward-Darlehen
Bundesschatzbriefe
Depotbank
Förderdarlehen

Reisen
Hotelsuche
Flugbuchung
Mietwagen




Anzeige:
 
Anzeige:
vergleichen entscheiden sparen
 
Anzeige:
Map-Report
NEWSAKTUELL


Girokonten: Bedingungen genau vergleichen
11.06.2003
Wer ein Girokonto eröffnen will, hat die Qual der Wahl: im günstigsten Fall kostet die Kontoführung keinen Cent, im schlechtesten mehr als 150 Euro im Jahr. Die wenigsten Gratiskonten sind wirklich kostenlos – häufig sind sie an Bedingungen geknüpft wie Kontoführung per Telefon oder Internet, einen monatlichen Mindestzahlungseingang oder ein Mindestguthaben, bei dessen Unterschreitung dann doch Gebühren gefordert werden. Grundsätzlich gilt: Preistabellen von Banken und Sparkassen sind unübersichtlich, die Vielfalt der Preise ist verwirrend. Es lohnt sich deshalb, genau zu vergleichen. Einige Banken lassen durchaus mit sich handeln – wer nachhakt, kann oft deutlich sparen. Das gilt besonders für gute Kunden, die auch andere Geschäfte über das jeweilige Institut abwickeln. Auch Banken, bei denen es alles zum Dumpingpreis gibt, leben vom Kunden – sie haben dementsprechend nichts zu verschenken. Die besten Geschäfte machen sie, wenn Kunden mit geringem Ausfallrisiko ihr Konto überziehen. Vor der Kontoeröffnung sollten Sie also auch die Höhe der Überziehungszinsen klären. Generell gilt: Wer zu einer billigen Bank geht, muss meist Nachteile in Kauf nehmen. So besitzt sie in der Regel weniger Filialen als die teurere Konkurrenz, manchmal weniger Geldautomaten. Auch ist sie im allgemeinen weniger großzügig, wenn es zum Beispiel um die Kontoüberziehung geht. Bei Dispokrediten gibt es zudem oft starre Regeln, über die sich die Mitarbeiter – anders bei anderen Geschäftsbanken – nicht ohne weiteres hinweg setzen können.

ZurückDruckenLeserbriefEmpfehlen

Bookmarken bei:
Internet Explorer Mozilla Firefox google.com Mister Wong Yahoo facebook Linkarena MySpace Twitter del.icio.us


+++ Copyright (c) 2006 +++
MONEY TIMES, die Internet- Finanzzeitung ist urheberrechtlich geschützt.
Es ist unzulässig, Inhalte ohne Redaktionszustimmung gewerbsmäßig zu nutzen, zu verändern und zu veröffentlichen.