43. Woche
Internetfinanzzeitung           ISSN: 1862 – 343            neutral - kompetent - unabhängig
22.10.2017
|  IMPRESSUM  |  KONTAKT  |  HOME  |
ARCHIV-SUCHE
LOGIN
Makler
Konsumenten

SERVICE
Formulare
Lexika
Ratgeber

VERGLEICHE

Versicherungen

Energie
Strom
Gas

Kommunikation
DSL
Handy
Internet
Telefon

Banken
Autokredit
Ratenkredit
Tagesgeld
Festgeld
Girokonto
Baugeld
Forward-Darlehen
Bundesschatzbriefe
Depotbank
Förderdarlehen

Reisen
Hotelsuche
Flugbuchung
Mietwagen




Anzeige:
 
Anzeige:
vergleichen entscheiden sparen
 
Anzeige:
Map-Report
NEWSAKTUELL


Tarifvergleich zahlt sich aus
17.06.2003
Obwohl sich in vielen Regionen durch einem Anbieterwechsel kräftig sparen lässt, haben seit der Öffnung des Energiemarktes erst sechs Prozent der deutschen Haushalte diese Chance genutzt und sind zu einem günstigeren Stromprovider gewechselt. Jetzt ebnet das Kartellamt den Weg zu einem fairen Stromwettbewerb weiter und geht entschieden gegen Versorger vor, die neuen Energieanbietern ohne eigenes Netz überhöhte Gebühren für die Strom-Durchleitung abverlangen. Viele der neuen Stromanbieter haben schon reagiert und geben den so erlangten Kostenvorteil direkt an ihre Kunden weiter. Es lohnt sich also zur Zeit besonders, die aktuellen Tarife zu vergleichen. Haben Sie sich für einen günstigen Versorger entschieden, sollten Sie sich einen Vertrag zusenden lassen, eine Kopie der letzten Stromrechnung beilegen und den neuen Partner bevollmächtigen, Ihren alten Vertrag zu kündigen, sobald die Durchleitung geregelt ist. Bis zur Umstellung dauert es im Normalfall dann sechs bis zehn Wochen. Ideal ist es, eine Mindestlaufzeit des Vertrages von nicht mehr als sechs Monaten zu vereinbaren - dann können Sie flexibel reagieren, wenn Sie später auf ein noch günstigeres Angebot stoßen.

ZurückDruckenLeserbriefEmpfehlen

Bookmarken bei:
Internet Explorer Mozilla Firefox google.com Mister Wong Yahoo facebook Linkarena MySpace Twitter del.icio.us


+++ Copyright (c) 2006 +++
MONEY TIMES, die Internet- Finanzzeitung ist urheberrechtlich geschützt.
Es ist unzulässig, Inhalte ohne Redaktionszustimmung gewerbsmäßig zu nutzen, zu verändern und zu veröffentlichen.