43. Woche
Internetfinanzzeitung           ISSN: 1862 – 343            neutral - kompetent - unabhängig
18.10.2017
|  IMPRESSUM  |  KONTAKT  |  HOME  |
ARCHIV-SUCHE
LOGIN
Makler
Konsumenten

SERVICE
Formulare
Lexika
Ratgeber

VERGLEICHE

Versicherungen

Energie
Strom
Gas

Kommunikation
DSL
Handy
Internet
Telefon

Banken
Autokredit
Ratenkredit
Tagesgeld
Festgeld
Girokonto
Baugeld
Forward-Darlehen
Bundesschatzbriefe
Depotbank
Förderdarlehen

Reisen
Hotelsuche
Flugbuchung
Mietwagen




Anzeige:
 
Anzeige:
vergleichen entscheiden sparen
 
Anzeige:
Map-Report
NEWSAKTUELL


Telefonvertrag: Vorsicht an der Haustür
17.02.2005
Die Telekommunikations-Branche hat einen neuen Vertriebsweg entdeckt: das Haustürgeschäft. Zur Zeit wird an Haus- und Wohnungstüren überall im Lande für Telefonverträge geworben. Die Werber setzen auf den Überraschungseffekt und das Interesse vieler Menschen an persönlicher Beratung. Besonders ins Auge gefasst haben Klinkenputzer neuerdings die Zielgruppe der Senioren. Im Verkaufsgespräch nutzen sie aus, dass ältere Menschen sich im Dschungel der Telekommunikations-Angebote oft weniger auskennen als Jüngere und dem Versprechen hoher Einsparmöglichkeiten leichter auf den Leim gehen. Den Verkäufern geht es allerdings nur darum, schnell hohe Gewinne zu kassieren. Experten empfehlen deshalb eine gesunde Portion Skepsis und raten, grundsätzlich keine Unterschriften zwischen Tür und Angel zu leisten – man sollte sich immer die Option offen halten, in Ruhe Vergleichsangebote einzuholen. In jedem Fall ist es wichtig, auf einer Durchschrift des Vertrages zu bestehen. Wer darauf verzichtet, hat es im Ernstfall schwer, den Vertrag rückgängig zu machen.Schließlich weiss er sonst unter Umständen gar nicht, bei welchem Anbieter genau er unterschrieben hat und wo er im Zweifel kündigen muss. Wichtig zu wissen: Vertragserklärungen, die an der Haustür getroffen wurden, können innerhalb von zwei Wochen ohne Angabe von Gründen schriftlich widerrufen werden. Die Frist beginnt erst dann, wenn der Kunde über die Möglichkeit informiert wurde, binnen dieser Frist den Vertrag rückgängig zu machen. Zur Wahrung der Widerrufsfrist genügt die rechtzeitige Absendung des Widerrufs.

ZurückDruckenLeserbriefEmpfehlen

Bookmarken bei:
Internet Explorer Mozilla Firefox google.com Mister Wong Yahoo facebook Linkarena MySpace Twitter del.icio.us


+++ Copyright (c) 2006 +++
MONEY TIMES, die Internet- Finanzzeitung ist urheberrechtlich geschützt.
Es ist unzulässig, Inhalte ohne Redaktionszustimmung gewerbsmäßig zu nutzen, zu verändern und zu veröffentlichen.