27. Woche
Internetfinanzzeitung           ISSN: 1862 – 343            neutral - kompetent - unabhängig
28.06.2017
|  IMPRESSUM  |  KONTAKT  |  HOME  |
ARCHIV-SUCHE
LOGIN
Makler
Konsumenten

SERVICE
Formulare
Lexika
Ratgeber

VERGLEICHE

Versicherungen

Energie
Strom
Gas

Kommunikation
DSL
Handy
Internet
Telefon

Banken
Autokredit
Ratenkredit
Tagesgeld
Festgeld
Girokonto
Baugeld
Forward-Darlehen
Bundesschatzbriefe
Depotbank
Förderdarlehen

Reisen
Hotelsuche
Flugbuchung
Mietwagen




Anzeige:
 
Anzeige:
vergleichen entscheiden sparen
 
Anzeige:
Map-Report
NEWSAKTUELL


Gesund und sicher durch den Urlaub
01.08.2003
Die schönsten Wochen des Jahres möchte niemand krank im Hotelzimmer verbringen. Deshalb sollte man einige Tipps zu Vorsorge, Reiseapotheke und Versicherungsschutz beachten. SARS hat viele vorsichtig gemacht – vor Reiseantritt sollte man sich immer rechtzeitig beim Hausarzt oder in der Apotheke über Ansteckungsgefahren am anvisierten Urlaubsziel informieren. Gegen viele Infektionskrankheiten schützen heute ungefährliche Impfungen oder vorbeugende Medikamente. Da manche Impfungen mehrfach oder nicht gleichzeitig mit anderen Impfungen durchgeführt werden dürfen, sollte man spätestens einen Monat vor der Reise zum Arzt gehen. Wichtig ist auch die richtige Reiseapotheke: Schmerz- und Durchfallmittel, Pflaster, Mückenschutz, Salbe gegen Insektenstiche und Sonnencreme mit hohem Schutzfaktor gehören unbedingt in´s Gepäck. Obwohl es notwendig ist, bei Hitze viel zu trinken, sollte man Leitungswasser im Zweifel meiden. Gleiches gilt für ungeschältes Obst und andere nicht gekochte oder durcherhitzte Lebensmittel. Wer trotz aller Vorsicht das Surfbrett mit dem Krankenbett tauschen muss, hat hoffentlich vor Urlaubsantritt eine Reisekrankenversicherung abgeschlossen. Ohne sie muss man in vielen Fällen selbst für die Behandlung aufkommen. Für den medizinisch notwendigen Rücktransport zahlen die gesetzlichen Kassen gar nichts. Für Reisen bis zu sechs Wochen kostet der private Gesundheitsschutz nur fünf bis zehn Euro. In privaten Krankenversicherungen sind solche Leistungen manchmal schon enthalten - am besten nachfragen und sich nötigenfalls ausreichend zusatzversichern.

ZurückDruckenLeserbriefEmpfehlen

Bookmarken bei:
Internet Explorer Mozilla Firefox google.com Mister Wong Yahoo facebook Linkarena MySpace Twitter del.icio.us


+++ Copyright (c) 2006 +++
MONEY TIMES, die Internet- Finanzzeitung ist urheberrechtlich geschützt.
Es ist unzulässig, Inhalte ohne Redaktionszustimmung gewerbsmäßig zu nutzen, zu verändern und zu veröffentlichen.