44. Woche
Internetfinanzzeitung           ISSN: 1862 – 343            neutral - kompetent - unabhängig
24.10.2017
|  IMPRESSUM  |  KONTAKT  |  HOME  |
ARCHIV-SUCHE
LOGIN
Makler
Konsumenten

SERVICE
Formulare
Lexika
Ratgeber

VERGLEICHE

Versicherungen

Energie
Strom
Gas

Kommunikation
DSL
Handy
Internet
Telefon

Banken
Autokredit
Ratenkredit
Tagesgeld
Festgeld
Girokonto
Baugeld
Forward-Darlehen
Bundesschatzbriefe
Depotbank
Förderdarlehen

Reisen
Hotelsuche
Flugbuchung
Mietwagen




Anzeige:
 
Anzeige:
vergleichen entscheiden sparen
 
Anzeige:
Map-Report
NEWSAKTUELL


Gesundheitsreform: Vorher zum Arzt
12.08.2003
Mit der für 2004 geplanten Gesundheitsreform kommen deutlich höhere Kosten auf die gesetzlich Krankenversicherten zu. Neben steigenden Zuzahlungen für Medikamente, Arztbesuche und für´s Krankenhaus soll der Patient Zahnersatz und Krankengeld künftig selbst versichern. Jeder Facharztbesuch ohne Überweisung vom Hausarzt schlägt – nach derzeitigem Stand – bald mit zehn Euro zu Buche, mit Überweisung entfällt die Gebühr bzw. wird nur einmal im Quartal für den Hausarztbesuch bezahlt. Wer bislang noch keinen Hausarzt hat, sollte sich also jetzt einen suchen. Außerdem: bald zum Zahnarzt gehen, damit man sich – falls die Reform wie geplant in Kraft tritt – in einem laufenden Behandlungsprozess befindet und so Kosten spart. Zwar soll der Zahnersatz nach dem Willen der Reformer erst 2005 ganz aus der gesetzlichen Krankenversicherung gestrichen werden, möglicherweise wird es aber schon vorher Einschränkungen geben. Chronisch Kranke sollen bei der Gesundheitsreform weniger zur Kasse gebeten werden – mit maximal einem Prozent des Jahreseinkommens gegenüber zwei Prozent bei Gesunden. Als chronisch krank gilt, wer mindestens ein Jahr lang in Behandlung ist – mit ein und derselben Diagnose. Patienten, auf die dies zutrifft, sollten sich ihre Erkrankung vom Hausarzt attestieren zu lassen, um so später Kosten zu sparen. Ein kritischer Blick auf die derzeitige Krankenkasse ist ebenfalls angebracht. Wer mit dem Preisleistungsverhältnis nicht zufrieden ist, sollte sich umgehend über günstige Angebote informieren und zu einem preiswerten Versicherer wechseln.

ZurückDruckenLeserbriefEmpfehlen

Bookmarken bei:
Internet Explorer Mozilla Firefox google.com Mister Wong Yahoo facebook Linkarena MySpace Twitter del.icio.us


+++ Copyright (c) 2006 +++
MONEY TIMES, die Internet- Finanzzeitung ist urheberrechtlich geschützt.
Es ist unzulässig, Inhalte ohne Redaktionszustimmung gewerbsmäßig zu nutzen, zu verändern und zu veröffentlichen.