34. Woche
Internetfinanzzeitung           ISSN: 1862 – 343            neutral - kompetent - unabhängig
18.08.2017
|  IMPRESSUM  |  KONTAKT  |  HOME  |
ARCHIV-SUCHE
LOGIN
Makler
Konsumenten

SERVICE
Formulare
Lexika
Ratgeber

VERGLEICHE

Versicherungen

Energie
Strom
Gas

Kommunikation
DSL
Handy
Internet
Telefon

Banken
Autokredit
Ratenkredit
Tagesgeld
Festgeld
Girokonto
Baugeld
Forward-Darlehen
Bundesschatzbriefe
Depotbank
Förderdarlehen

Reisen
Hotelsuche
Flugbuchung
Mietwagen




Anzeige:
 
Anzeige:
vergleichen entscheiden sparen
 
Anzeige:
Map-Report
NEWSAKTUELL


Riester-Rente: So fördert der Staat
07.10.2003
Seit 2002 gibt es die Riester-Rente: eine private Altersvorsorge mit guter Rendite dank Förderung vom Staat. Doch welche Zulagen gibt es genau? Jedem Versicherten zahlt der Staat zur Zeit 38 Euro jährlich – bis 2008 erhöht sich die Zulage in Zwei-Jahres-Schritten sogar auf 154 Euro pro Jahr. Wer Kinder hat, bekommt noch mehr: bis 2003 gibt es zusätzlich 46 Euro je kindergeldberechtigtem Kind, bis 2008 erhöht sich die Kinderzulage auf 185 Euro. Die volle Förderung gibt es allerdings nur, wenn man auch den vollen Beitrag in die Riester-Police einzahlt: der jährliche Gesamtbeitrag (Eigenbeitrag + Zulagen) beträgt bis 2003 1%, ab 2004 2%, ab 2006 3% und ab 2008 4% des versicherungspflichtigen Vorjahresgehalts. Leistet man nicht den vollen Beitrag, wird die Zulage anteilig gekürzt. Eigenbeiträge und Zulagen können außerdem für die private Altersvorsorge als Sonderausgaben steuerlich geltend gemacht werden. Das lohnt sich für Personen mit überdurchschnittlichem Einkommen und für Alleinstehende. Bis 2003 können 525 Euro, ab 2004 1050 Euro, ab 2006 1575 Euro und ab 2008 2100 Euro geltend gemacht werden. Das Finanzamt berechnet automatisch, was günstiger ist – staatliche Zulage oder Steuervorteil. Ist der steuerliche Vorteil größer als die erhaltene staatliche Förderung, wird die Differenz im Steuerbescheid zusätzlich gutgeschrieben.

ZurückDruckenLeserbriefEmpfehlen

Bookmarken bei:
Internet Explorer Mozilla Firefox google.com Mister Wong Yahoo facebook Linkarena MySpace Twitter del.icio.us


+++ Copyright (c) 2006 +++
MONEY TIMES, die Internet- Finanzzeitung ist urheberrechtlich geschützt.
Es ist unzulässig, Inhalte ohne Redaktionszustimmung gewerbsmäßig zu nutzen, zu verändern und zu veröffentlichen.