26. Woche
Internetfinanzzeitung           ISSN: 1862 – 343            neutral - kompetent - unabhängig
24.06.2017
|  IMPRESSUM  |  KONTAKT  |  HOME  |
ARCHIV-SUCHE
LOGIN
Makler
Konsumenten

SERVICE
Formulare
Lexika
Ratgeber

VERGLEICHE

Versicherungen

Energie
Strom
Gas

Kommunikation
DSL
Handy
Internet
Telefon

Banken
Autokredit
Ratenkredit
Tagesgeld
Festgeld
Girokonto
Baugeld
Forward-Darlehen
Bundesschatzbriefe
Depotbank
Förderdarlehen

Reisen
Hotelsuche
Flugbuchung
Mietwagen




Anzeige:
 
Anzeige:
vergleichen entscheiden sparen
 
Anzeige:
Map-Report
NEWSAKTUELL


Wenn der Hausrat umzieht
18.10.2002
Die Hausratversicherung gehört zu den unverzichtbaren Policen. Sie ersetzt Schäden, die durch Einbruch, Brand oder Sturm an der Wohnungseinrichtung entstehen. Wie aber sieht’s mit dem Versicherungsschutz aus, wenn man umzieht? Immerhin kann sich der Wohnungswechsel eine Weile hinziehen, und oft ist man vorübergehend Besitzer von zwei Unterkünften. Die Antwort: während des Umzugs sind grundsätzlich die alte und die neue Wohnung gleichzeitig versichert – vorausgesetzt, man zieht innerhalb Deutschlands um. Mit dem endgültigen Wohnungswechsel, spätestens jedoch zwei Monate nach Umzugsbeginn, ist dann nur noch die neue Bleibe versichert. Wichtig: Mit dem Wohnungswechsel ändert sich oft auch der Wert des Hausrats. Wer eine größere Wohnung bezieht, schafft häufig mehr Einrichtung an, so dass der Gesamtwert der neuen Wohnungseinrichtung die alte Versicherungssumme übersteigt. Das Problem: bei einem Versicherungsschaden wird dann nur anteilig ersetzt. Deshalb nach einem Umzug unbedingt prüfen, ob die Versicherungssumme noch dem aktuellen Wert des Hausrats entspricht. Wenn nicht, die Police umgehend anpassen!

ZurückDruckenLeserbriefEmpfehlen

Bookmarken bei:
Internet Explorer Mozilla Firefox google.com Mister Wong Yahoo facebook Linkarena MySpace Twitter del.icio.us


+++ Copyright (c) 2006 +++
MONEY TIMES, die Internet- Finanzzeitung ist urheberrechtlich geschützt.
Es ist unzulässig, Inhalte ohne Redaktionszustimmung gewerbsmäßig zu nutzen, zu verändern und zu veröffentlichen.