27. Woche
Internetfinanzzeitung           ISSN: 1862 – 343            neutral - kompetent - unabhängig
26.06.2017
|  IMPRESSUM  |  KONTAKT  |  HOME  |
ARCHIV-SUCHE
LOGIN
Makler
Konsumenten

SERVICE
Formulare
Lexika
Ratgeber

VERGLEICHE

Versicherungen

Energie
Strom
Gas

Kommunikation
DSL
Handy
Internet
Telefon

Banken
Autokredit
Ratenkredit
Tagesgeld
Festgeld
Girokonto
Baugeld
Forward-Darlehen
Bundesschatzbriefe
Depotbank
Förderdarlehen

Reisen
Hotelsuche
Flugbuchung
Mietwagen




Anzeige:
 
Anzeige:
vergleichen entscheiden sparen
 
Anzeige:
Map-Report
NEWSAKTUELL


Früh den Umgang mit Geld lernen
06.10.2005
Mit dem eigenen Girokonto lernen Kinder und Jugendliche früh den Umgang mit der Bank und verwalten ihr Taschengeld selbst. Positiv: Die speziellen Konten sind in aller Regel gebührenfrei. Außerdem bieten viele Kreditinstitute Guthabenzinsen und weitere Extras. Mit sieben Jahren werden Kinder geschäftsfähig. Vorher ist ein Jugendgirokonto nicht sinnvoll. Bei vielen Banken müssen die Kinder allerdings 12 oder sogar 16 Jahre alt sein, um ein eigenes Konto zu bekommen. Wann die Kinder ein Konto eröffnen dürfen, entscheiden letztlich die Eltern. Denn die Banken brauchen zur Eröffnung des Girokontos die Ausweise der Eltern und des Kindes. Das gilt auch, wenn die Eltern getrennt leben - es sei denn, nur ein Elternteil ist sorgeberechtigt. Die Eltern können veranlassen, dass ihr Kind nur einen bestimmten Höchstbetrag vom Konto abheben darf. Ansonsten funktionieren die Konten wie normale Girokonten: mit der Kundenkarte können Kinder und Jugendliche am Automaten Geld abheben und Überweisungen tätigen. Auch Daueraufträge können sie einrichten. Außerdem gibt es bei fast allen Jugendgirokonten Zinsen auf das Guthaben - meist zwischen einem halben und einem Prozent. Geld abheben oder überweisen können Kinder und Jugendliche von ihrem Konto nur dann, wenn ein ausreichendes Guthaben vorhanden ist. Erst wenn sie volljährig sind, dürfen sie ihr Konto auch überziehen: Viele Banken räumen dann ungefragt einen Dispokredit ein. Doch Vorsicht: Bei Überziehungszinsen zwischen 10 und 16 Prozent landen Jugendliche schnell in der Schuldenfalle. Und die Hemmschwelle, auf Pump zu leben, ist für viele nicht sehr hoch: bereits 12 Prozent der 13- bis 24-jährigen haben Schulden - im Schnitt 1.800 Euro.

ZurückDruckenLeserbriefEmpfehlen

Bookmarken bei:
Internet Explorer Mozilla Firefox google.com Mister Wong Yahoo facebook Linkarena MySpace Twitter del.icio.us


+++ Copyright (c) 2006 +++
MONEY TIMES, die Internet- Finanzzeitung ist urheberrechtlich geschützt.
Es ist unzulässig, Inhalte ohne Redaktionszustimmung gewerbsmäßig zu nutzen, zu verändern und zu veröffentlichen.