26. Woche
Internetfinanzzeitung           ISSN: 1862 – 343            neutral - kompetent - unabhängig
23.06.2017
|  IMPRESSUM  |  KONTAKT  |  HOME  |
ARCHIV-SUCHE
LOGIN
Makler
Konsumenten

SERVICE
Formulare
Lexika
Ratgeber

VERGLEICHE

Versicherungen

Energie
Strom
Gas

Kommunikation
DSL
Handy
Internet
Telefon

Banken
Autokredit
Ratenkredit
Tagesgeld
Festgeld
Girokonto
Baugeld
Forward-Darlehen
Bundesschatzbriefe
Depotbank
Förderdarlehen

Reisen
Hotelsuche
Flugbuchung
Mietwagen




Anzeige:
 
Anzeige:
vergleichen entscheiden sparen
 
Anzeige:
Map-Report
NEWSAKTUELL


+++ Beratungspflicht nur beim Abschluss +++
23.08.2006

Wenn eine Gebäudeversicherung auf den Käufer einer Immobilie übergeht, muss der Versicherer nicht ausdrücklich informieren, wenn die Versicherungssumme zu niedrig ist, weil das Gebäude seit Vertragsabschluss deutlich an Wert gewonnen hat. Das hat das Landgericht Düsseldorf entschieden (Az. 11 O 99/05).

Ein Hauskäufer hatte die Gebäudeversicherung des Vorbesitzers unverändert übernommen. Als später ein Versicherungsschaden eintrat, entschädigte der Gebäudeversicherer nur anteilig, weil der tatsächliche Gebäudewert mittlerweile erheblich über die fest abgeschlossene Versicherungssumme gestiegen war. Der Hausbesitzer war der Meinung, der Versicherer hätte ihn bei Übernahme des Vertrags über die Unterversicherung informieren müssen, und klagte auf Regulierung des vollen Schadens.

Dem wollten sich die Düsseldorfer Richter jedoch nicht anschließen: Es sei grundsätzlich Aufgabe des Versicherungsnehmers, den Wert seiner Immobilie zu bestimmen. Nur beim Vertragsabschluss selbst habe der Versicherer gesteigerte Beratungs- und Hinweispflicht. Dies gelte aber nicht für den Übergang eines bereits bestehenden Vertrags auf einen anderen Versicherungsnehmer, zumal im Versicherungsvertrag ausdrücklich keine Neuwertanpassung vereinbart war.


ZurückDruckenLeserbriefEmpfehlen

Bookmarken bei:
Internet Explorer Mozilla Firefox google.com Mister Wong Yahoo facebook Linkarena MySpace Twitter del.icio.us


+++ Copyright (c) 2006 +++
MONEY TIMES, die Internet- Finanzzeitung ist urheberrechtlich geschützt.
Es ist unzulässig, Inhalte ohne Redaktionszustimmung gewerbsmäßig zu nutzen, zu verändern und zu veröffentlichen.