26. Woche
Internetfinanzzeitung           ISSN: 1862 – 343            neutral - kompetent - unabhängig
22.06.2017
|  IMPRESSUM  |  KONTAKT  |  HOME  |
ARCHIV-SUCHE
LOGIN
Makler
Konsumenten

SERVICE
Formulare
Lexika
Ratgeber

VERGLEICHE

Versicherungen

Energie
Strom
Gas

Kommunikation
DSL
Handy
Internet
Telefon

Banken
Autokredit
Ratenkredit
Tagesgeld
Festgeld
Girokonto
Baugeld
Forward-Darlehen
Bundesschatzbriefe
Depotbank
Förderdarlehen

Reisen
Hotelsuche
Flugbuchung
Mietwagen




Anzeige:
 
Anzeige:
vergleichen entscheiden sparen
 
Anzeige:
Map-Report
UNTERNEHMEN-PRESSE-INFO


Hohe Gewinnbeteiligung für Versicherte
04.04.2007
Mit über einer halben Milliarde Euro weist die Volkswohl Bund Lebensversicherung a.G. weiterhin sehr hohe Sicherheitsmittel aus. Die Nettoverzinsung der Kapitalanlagen lag 2006 bei 5,23 Prozent. Die niedrige Verwaltungskostenquote des Vorjahres von 2,2 Prozent konnte gehalten werden.

Mit dieser guten Ertrags- und Finanzlage im Rücken kann die Volkswohl Bund Lebensversicherung a. G. ihren Kunden weiterhin einen Spitzenwert bei der Gewinnbeteiligung sichern: Die laufende Gesamtverzinsung der Kundenguthaben wurde für 2007 zum vierten Mal in Folge auf 5 Prozent festgelegt und hält damit ein konstant hohes Niveau. 5 Prozent ist ein Spitzenwert in der Branche – die durchschnittliche Überschussbeteiligung liegt bei nur rund 4,2 Prozent.

„Die mittlerweile bekannt hohe Gewinnbeteiligung der Volkswohl Bund Lebensversicherung macht unsere Produkte besonders attraktiv und trägt so nachweisbar zum Gesamtwachstum des Konzerns bei“, stellt Dr. Joachim Maas, Vorstandsvorsitzender der Volkswohl Bund Versicherungen, fest.

Der Neuzugang 2006 lag bei 3,6 Milliarden Euro Beitragssumme und stieg damit um 29,3 Prozent. Die Volkswohl Bund Lebensversicherung a. G. hat mit diesem Ergebnis sogar das Boom-Jahr 2004 mit dem so genannten „Steuerschlussverkauf“ um 200 Millionen Euro übertroffen!

Die Beitragseinnahmen bei der Volkswohl Bund Lebensversicherung a. G. stiegen um 12,6 Prozent auf 804 Millionen Euro. Die Branche schaffte dagegen nur eine Steigerung von 2,9 Prozent.

Auch die Volkswohl Bund Sachversicherung AG verbuchte 2006 ein überdurchschnittliches Wachstum: Die Beitragseinnahmen stiegen um 5,5 Prozent. Die Branche musste im Vergleich dazu 2006 einen Rückgang feststellen. Der Bilanzgewinn der Volkswohl Bund Sachversicherung AG ist von 2,2 auf 3,9 Millionen Euro deutlich gestiegen.

Durch die gute Entwicklung beider Geschäftsbereiche konnte der Konzern 2006 weitere Mitarbeiter einstellen. Insgesamt entstanden 23 neue Arbeitsplätze. Die Mitarbeiterzahl im Volkswohl Bund Konzern stieg von 728 auf 751.
www.volkswohl-bund.de


ZurückDruckenLeserbriefEmpfehlen

Bookmarken bei:
Internet Explorer Mozilla Firefox google.com Mister Wong Yahoo facebook Linkarena MySpace Twitter del.icio.us


+++ Copyright (c) 2006 +++
MONEY TIMES, die Internet- Finanzzeitung ist urheberrechtlich geschützt.
Es ist unzulässig, Inhalte ohne Redaktionszustimmung gewerbsmäßig zu nutzen, zu verändern und zu veröffentlichen.