43. Woche
Internetfinanzzeitung           ISSN: 1862 – 343            neutral - kompetent - unabhängig
22.10.2017
|  IMPRESSUM  |  KONTAKT  |  HOME  |
ARCHIV-SUCHE
LOGIN
Makler
Konsumenten

SERVICE
Formulare
Lexika
Ratgeber

VERGLEICHE

Versicherungen

Energie
Strom
Gas

Kommunikation
DSL
Handy
Internet
Telefon

Banken
Autokredit
Ratenkredit
Tagesgeld
Festgeld
Girokonto
Baugeld
Forward-Darlehen
Bundesschatzbriefe
Depotbank
Förderdarlehen

Reisen
Hotelsuche
Flugbuchung
Mietwagen




Anzeige:
 
Anzeige:
vergleichen entscheiden sparen
 
Anzeige:
Map-Report
UNTERNEHMEN-PRESSE-INFO


Marc Fritzen zum Bereichsdirektor Business bestellt
20.09.2006
Marc Fritzen (39) wird ab 1. Oktober 2006 die neu geschaffene Abteilung Business und Vertriebsservice bei der HanseMerkur Reiseversicherung AG in Hamburg leiten. Deutschlands drittgrößter Reiseversicherer unterstreicht damit die strategische Zielsetzung, den Business-Bereich, der bisher etwa 30 Prozent des Umsatzes des Unternehmens ausmacht, als stabilisierenden Faktor gegenüber dem volatilen Tourismus-geschäft deutlich auszubauen.

Der Diplomökonom Marc Fritzen, der nach seiner Lehre als Versicherungskaufmann ein Studium der Wirtschaftswissenschaften an der Universität Bremen absolvierte, war ab 1996 im Maklervertrieb der ALBINGIA u.a. für die Betreuung von Großmaklern in der Gewerbe- und Industrieversicherung tätig. Als er im Jahre 2000 zur HanseMerkur kam, arbeitete er zunächst bis zum Ende des vergangenen Jahres als Assistent des Vorstandsvorsitzenden. Seit Anfang 2006 ist er als Gebietsdirektor der Ausschließlichkeitsorganisation der HanseMerkur für das Kooperationsgeschäft mit der gesetzlichen Krankenkasse DAK in Norddeutschland verantwortlich. Marc Fritzen ist verheiratet und hat zwei Töchter.

Die HanseMerkur Reiseversicherung AG (HMR) deckt mit Spezialprodukten, bei denen zu 95 Prozent die Krankenversicherung im Vordergrund steht, den gesamten Business-Travel-Bereich ab. Dies reicht von Kranken-Vollversicherungen bei Auslandsaufenthalten von bis zu fünf Jahren (z.B. für Expatriates) bis zu Reiseversicherungen für ausländische Gäste in Deutschland für Aufenthalte bis zu drei Jahren. Neben Geschäftsleuten stehen auch Messe- und Kongressbesucher, Au Pairs, Teilnehmer an Jugendreisen und internationalen Austausch-programmen, ausländische Gästegruppen, High-School-Programme über Rahmenverträge, Stipendiaten von Studienstiftungen und ausländische Saisonarbeitskräfte sowie Erntehelfer im Fokus des Hamburger Reiseversicherers.

Mit Visum Plus hat die HMR in diesem Jahr ein neues Versicherungspaket für ausländische Gäste aus visapflichtigen Ländern - wie z.B. China - auf den Markt gebracht. Diesen umfassenden Kranken-Versicherungsschutz, der Voraussetzung zur Erteilung eines Aufenthaltstitels ist, wird durch eine Reise-Unfall- und Haftpflicht-versicherung komplettiert. Auf einem „China TravelDay“ am 26. September 2006 stellt die HanseMerkur das Produkt im Rahmen der China Time 2006 in Hamburg vor. Der Bedarf nach Visum Plus ist groß. Wie das Statistische Bundesamt im April 2006 mitteilte, wird China für Deutschland mittelfristig der wichtigste Quellmarkt in Asien.
www.hansemerkur.de



ZurückDruckenLeserbriefEmpfehlen

Bookmarken bei:
Internet Explorer Mozilla Firefox google.com Mister Wong Yahoo facebook Linkarena MySpace Twitter del.icio.us


+++ Copyright (c) 2006 +++
MONEY TIMES, die Internet- Finanzzeitung ist urheberrechtlich geschützt.
Es ist unzulässig, Inhalte ohne Redaktionszustimmung gewerbsmäßig zu nutzen, zu verändern und zu veröffentlichen.