35. Woche
Internetfinanzzeitung           ISSN: 1862 – 343            neutral - kompetent - unabhängig
21.08.2017
|  IMPRESSUM  |  KONTAKT  |  HOME  |
ARCHIV-SUCHE
LOGIN
Makler
Konsumenten

SERVICE
Formulare
Lexika
Ratgeber

VERGLEICHE

Versicherungen

Energie
Strom
Gas

Kommunikation
DSL
Handy
Internet
Telefon

Banken
Autokredit
Ratenkredit
Tagesgeld
Festgeld
Girokonto
Baugeld
Forward-Darlehen
Bundesschatzbriefe
Depotbank
Förderdarlehen

Reisen
Hotelsuche
Flugbuchung
Mietwagen




Anzeige:
 
Anzeige:
vergleichen entscheiden sparen
 
Anzeige:
Map-Report
UNTERNEHMEN-PRESSE-INFO


Beitragseinnahmen überschreiten Milliarden-Grenze
09.04.2008
Die VOLKSWOHL BUND Versicherungen sind mit den Ergebnissen des abgeschlossenen Geschäftsjahres 2007 sehr zufrieden. Erstmals in der Unternehmensgeschichte hat der Konzern die Schwelle von einer Milliarde Euro Beitragseinnahmen überschritten.

Dabei konnte die VOLKSWOHL BUND Lebensversicherung a.G. ihre Beiträge um rund 17 Prozent auf 939 Millionen Euro steigern. Dies ist umso bemerkenswerter, als die deutsche Lebensversicherungs-Branche in 2007 ein Wachstum von lediglich 0,7 Prozent bei den Beitragseinnahmen ausweist. Durch das überdurchschnittliche Wachstum konnte die VOLKSWOHL BUND Lebensversicherung a. G. ihre Marktanteile weiter ausbauen.

Der Neuzugang 2007 bei der VOLKSWOHL BUND Lebensversicherung a.G. lag bei 3,9 Milliarden Euro Beitragssumme und stieg um rund 7 Prozent an. Daran sind maßgeblich die staatlich geförderten Altersvorsorgeprodukte Basis-Rente, Riester-Rente und die Gehaltsumwandlung im Rahmen der betrieblichen Altersvorsorge beteiligt. Mit insgesamt über 2,5 Milliarden Euro resultieren aus diesen Verträgen fast zwei Drittel des Neuzugangs. Damit zählen diese zu Recht immer populärer werdenden Formen der staatlich geförderten Altersvorsorge weiterhin zu den großen Erfolgsprodukten der VOLKSWOHL BUND Lebensversicherung a.G.

Die Nettoverzinsung der Kapitalanlagen lag 2007 bei 4,73 Prozent und damit über dem Durchschnittswert der Branche, der knapp über 4,6 Prozent liegt. Mit 460 Millionen Euro weist die VOLKSWOHL BUND Lebensversicherung a.G. weiterhin hohe Sicherheitsmittel aus. Die Verwaltungskostenquote konnte nochmals gesenkt werden und liegt jetzt bei 2,1 Prozent.

Auf der Basis dieser guten Geschäftszahlen kann die VOLKSWOHL BUND Lebensversicherung a.G. ihren Kunden weiterhin eine weit überdurchschnittliche Gewinnbeteiligung zusichern: Das Unternehmen hat die laufende Verzinsung der Kundenguthaben für 2008 zum fünften Mal in Folge auf 5 Prozent festgelegt.


Die VOLKSWOHL BUND Sachversicherung AG verbuchte 2007 ein leichtes Wachstum. Der Bilanzgewinn der VOLKSWOHL BUND Sachversicherung AG liegt mit 3,9 Millionen Euro weiterhin auf dem guten Niveau des Vorjahres.

Vorstandsvorsitzender Dr. Joachim Maas: „Das sehr gute Geschäftsergebnis der VOLKSWOHL BUND Versicherungen in 2007 bestätigt unsere marktorientierte und kundenfreundliche Produktausrichtung, unsere solide Anlagepolitik und unsere Servicequalität in allen Bereichen. Darin sehe ich auch eine deutliche Erfolgsbestätigung für unsere Mitarbeiter und Vertriebspartner, die alle ihren Teil zu diesem guten Ergebnis beigetragen haben.“
www.volkswohl-bund.de


ZurückDruckenLeserbriefEmpfehlen

Bookmarken bei:
Internet Explorer Mozilla Firefox google.com Mister Wong Yahoo facebook Linkarena MySpace Twitter del.icio.us


+++ Copyright (c) 2006 +++
MONEY TIMES, die Internet- Finanzzeitung ist urheberrechtlich geschützt.
Es ist unzulässig, Inhalte ohne Redaktionszustimmung gewerbsmäßig zu nutzen, zu verändern und zu veröffentlichen.