34. Woche
Internetfinanzzeitung           ISSN: 1862 – 343            neutral - kompetent - unabhängig
19.08.2017
|  IMPRESSUM  |  KONTAKT  |  HOME  |
ARCHIV-SUCHE
LOGIN
Makler
Konsumenten

SERVICE
Formulare
Lexika
Ratgeber

VERGLEICHE

Versicherungen

Energie
Strom
Gas

Kommunikation
DSL
Handy
Internet
Telefon

Banken
Autokredit
Ratenkredit
Tagesgeld
Festgeld
Girokonto
Baugeld
Forward-Darlehen
Bundesschatzbriefe
Depotbank
Förderdarlehen

Reisen
Hotelsuche
Flugbuchung
Mietwagen




Anzeige:
 
Anzeige:
vergleichen entscheiden sparen
 
Anzeige:
Map-Report
UNTERNEHMEN-PRESSE-INFO


Zurich Gruppe Deutschland
13.08.2008
Am 5. August stellte die Zurich Gruppe Deutschland in Köln den angestellten Mitarbeitern ihrer Ausschließlichkeitsorganisationen Zurich und Deutscher Herold die zukünftige gemeinsame Struktur vor. Die neue Struktur wird im Rahmen des Projektes „Agentur der Zukunft“ implementiert und tritt zum 1. Januar 2009 mit der organisatorischen Zusammenführung der beiden Ausschließlichkeitsorganisationen von Zurich und Deutscher Herold in Kraft. Mit der zukunftsorientierten Neuausrichtung nutzt Zurich vorhandene Synergiepotenziale und unterstützt die Unternehmensstrategie des profitablen Wachstums. "Unser Ziel ist es, bis 2012 Deutschlands beste Ausschließlichkeitsorganisation zu werden", erklärt Dr. Bernd Dedert (50), Vertriebsvorstand der Zurich Gruppe Deutschland. "Dieses Ziel werden wir erreichen, indem wir insbesondere die Struktur unserer Organisation mit unseren Mitarbeitern auf die strategischen Ziele ausrichten, Komplexitäten verringern und das Unternehmertum unserer hauptberuflichen Vertriebspartner weiter fördern." Gleichzeitig werden ein weiterer Nettoorganisationsausbau sowie eine noch engere Bindung unserer Vertriebspartner angestrebt. Die Auswirkungen auf die angestellten Mitarbeiter beruhen im Wesentlichen auf einer qualifizierten Neuausrichtung und nicht auf Stellenabbau.

In Köln wurden die Angestellten der dezentralen Vertriebsstandorte jetzt persönlich auf den neuen Kurs eingestimmt. Dabei wurde das Ziel, 'Deutschlands beste Ausschließlichkeitsorganisation' zu werden von Dr. Dedert konkret formuliert: "Im Vergleich zu anderen Ausschließlichkeitsorganisationen äußern unsere Kunden bereits heute höchste Zufriedenheit mit der von Zurich angebotenen Beratung und Betreuung. Als Deutschlands beste Ausschließlichkeitsorganisation sind wir gefordert, diese Benchmark zu halten und die Führung und Unterstützung unserer hauptberuflichen Vertriebspartner durch eine auf höchste Qualität ausgerichtete Organisationsstruktur weiter auszubauen."

Mit Blick auf die Zusammenführung der Ausschließlichkeitsorganisationen hat das zentrale Projektteam unter der Leitung von Ralf Weidtmann bereits im Vorfeld erste grundlegende Maßnahmen umgesetzt. So gibt es innerhalb der Zurich Gruppe Deutschland künftig vier Vertriebsbereiche. Diese werden deutschlandweit an den bisherigen 24 Standorten mit 21 Regionaldirektionen sowie drei Repräsentanzen mit vertriebsunterstützender Funktion ausgebaut. Unterstützt werden damit derzeit rund 2.100 hauptberufliche Vermittler.
Die Zurich Gruppe Deutschland gehört zur weltweit tätigen Zurich Financial Services Group. Mit Beitragseinnahmen (2007) von rund 6 Milliarden EUR, Kapitalanlagen von mehr als 39 Milliarden EUR und rund 6.300 Mitarbeitern zählt Zurich zu den führenden Versicherungen in Deutschland. Sie bietet innovative und erstklassige Lösungen zu Versicherungen, Vorsorge und Risikomanagement aus einer Hand. Individuelle Kundenorientierung und hohe Beratungsqualität stehen dabei an erster Stelle.
www.zurich.de



ZurückDruckenLeserbriefEmpfehlen

Bookmarken bei:
Internet Explorer Mozilla Firefox google.com Mister Wong Yahoo facebook Linkarena MySpace Twitter del.icio.us


+++ Copyright (c) 2006 +++
MONEY TIMES, die Internet- Finanzzeitung ist urheberrechtlich geschützt.
Es ist unzulässig, Inhalte ohne Redaktionszustimmung gewerbsmäßig zu nutzen, zu verändern und zu veröffentlichen.