43. Woche
Internetfinanzzeitung           ISSN: 1862 – 343            neutral - kompetent - unabhängig
22.10.2017
|  IMPRESSUM  |  KONTAKT  |  HOME  |
ARCHIV-SUCHE
LOGIN
Makler
Konsumenten

SERVICE
Formulare
Lexika
Ratgeber

VERGLEICHE

Versicherungen

Energie
Strom
Gas

Kommunikation
DSL
Handy
Internet
Telefon

Banken
Autokredit
Ratenkredit
Tagesgeld
Festgeld
Girokonto
Baugeld
Forward-Darlehen
Bundesschatzbriefe
Depotbank
Förderdarlehen

Reisen
Hotelsuche
Flugbuchung
Mietwagen




Anzeige:
 
Anzeige:
vergleichen entscheiden sparen
 
Anzeige:
Map-Report
UNTERNEHMEN-PRESSE-INFO


VOLKSWOHL BUND senkt Beiträge für Risikolebensversicherungen
30.07.2009
Durch eine vollständige Neuberechnung der Prämien hat die VOLKSWOHL BUND Lebensversicherung a.G. jetzt ihre Risikolebensversicherung deutlich verbessert. Versicherte mit einer gesunden Lebensweise haben die größten Vorteile: Sie zahlen geringere Versicherungsprämien.

So ergeben sich für Nichtraucher, die weder unter- noch übergewichtig sind, bis zu 50 Prozent geringere Beiträge. Akademiker können zusätzlich einen um 10 Prozentpunkte höheren Sofortrabatt erhalten. „Jetzt kann sich ein 35-jähriger Mann bei uns schon für 15,68 Euro über 25 Jahre mit 100.000 Euro versichern“, rechnet Christian Schröder, Abteilungsleiter Produktmanagement Lebensversicherung, vor.

Häufig ist auch eine Kombination aus einmaliger Todesfallsumme und monatlicher Rente die individuell richtige Risikoabsicherung. „Eine Todesfallsumme plus Rente sichert die Hinterbliebenen bedarfsgerecht ab und erspart das Ausrechnen eines Anlagekapitals, mit dem die Familie ausreichend hohe Zinsen erhalten würde, um ihre laufenden Verpflichtungen erfüllen zu können“, führt Schröder aus. Die neuen Tarife treffen auch auf die Risiko-Rente zu.

Die überarbeitete Risikolebensversicherung ist ein Teil der VOLKSWOHL BUND-Biometrieoffensive 2009. „Wir wollen in diesen Zeiten auf die Kernkompetenzen der Versicherungen hinweisen. Mit der Biometrieoffensive erinnern wir zugleich unsere Vertriebspartner an ihre Vertriebschancen in dem Bereich“, so Christian Schröder.


ZurückDruckenLeserbriefEmpfehlen

Bookmarken bei:
Internet Explorer Mozilla Firefox google.com Mister Wong Yahoo facebook Linkarena MySpace Twitter del.icio.us


+++ Copyright (c) 2006 +++
MONEY TIMES, die Internet- Finanzzeitung ist urheberrechtlich geschützt.
Es ist unzulässig, Inhalte ohne Redaktionszustimmung gewerbsmäßig zu nutzen, zu verändern und zu veröffentlichen.