43. Woche
Internetfinanzzeitung           ISSN: 1862 – 343            neutral - kompetent - unabhängig
22.10.2017
|  IMPRESSUM  |  KONTAKT  |  HOME  |
ARCHIV-SUCHE
LOGIN
Makler
Konsumenten

SERVICE
Formulare
Lexika
Ratgeber

VERGLEICHE

Versicherungen

Energie
Strom
Gas

Kommunikation
DSL
Handy
Internet
Telefon

Banken
Autokredit
Ratenkredit
Tagesgeld
Festgeld
Girokonto
Baugeld
Forward-Darlehen
Bundesschatzbriefe
Depotbank
Förderdarlehen

Reisen
Hotelsuche
Flugbuchung
Mietwagen




Anzeige:
 
Anzeige:
vergleichen entscheiden sparen
 
Anzeige:
Map-Report
UNTERNEHMEN-PRESSE-INFO


Ferienwohnung in Wohnanlage erlaubt
19.08.2009
Eine Eigentumswohnung darf in der Regel auch an wechselnde Feriengäste vermietet werden. Zumindest in Erholungsgebieten wird eine Wohnung dadurch nicht zweckentfremdet. Sie wird auch noch nicht gewerblich genutzt, solange ein Vermieter nur eine oder zwei Wohnungen an Feriengäste vermietet. Das entschied kürzlich das Landgericht Karlsruhe (11 S 56/08). Um Streit zu vermeiden, sollte die Gemeinschaftsordnung klar regeln, wie die Wohnungen der Anlage genutzt werden dürfen, rät die Wüstenrot Bausparkasse, eine Tochtergesellschaft des Vorsorge-Spezialisten Wüstenrot & Württembergische.
Laut Gericht steht es der Eigentümergemeinschaft frei, die Nutzung einvernehmlich festzulegen und dabei kurzfristige Vermietungen an wechselnde Feriengäste auszuschließen oder einzuschränken.
Im entschiedenen Fall wäre eine gewerbliche Nutzung der Wohnung unzulässig gewesen. Sie liegt jedoch laut Gericht noch nicht vor, wenn der Vermieter auf einer Internetseite um Feriengäste wirbt, die vermietete Wohnung beim Wechsel der Gäste reinigt und Bettwäsche zur Verfügung stellt. Für einen Gewerbebetrieb müsse der Vermieter mehrerer Wohnungen eine unternehmerische Organisation aufbauen, die mit einem gewerblichen Beherbergungsunternehmen vergleichbar ist.
Eigentümer einer anderen Wohnung in der Wohnanlage hatten ihre Klage auch damit begründet, dass kurzfristige Vermietungen an Feriengäste die übrigen Bewohner mehr beeinträchtige als eine ganzjährige Wohnnutzung. Das Gericht ließ das Argument nicht gelten. Es könne nämlich nicht davon ausgegangen werden, dass sich Feriengäste prinzipiell weniger rücksichtsvoll verhalten als Dauermieter.




ZurückDruckenLeserbriefEmpfehlen

Bookmarken bei:
Internet Explorer Mozilla Firefox google.com Mister Wong Yahoo facebook Linkarena MySpace Twitter del.icio.us


+++ Copyright (c) 2006 +++
MONEY TIMES, die Internet- Finanzzeitung ist urheberrechtlich geschützt.
Es ist unzulässig, Inhalte ohne Redaktionszustimmung gewerbsmäßig zu nutzen, zu verändern und zu veröffentlichen.