26. Woche
Internetfinanzzeitung           ISSN: 1862 – 343            neutral - kompetent - unabhängig
22.06.2017
|  IMPRESSUM  |  KONTAKT  |  HOME  |
ARCHIV-SUCHE
LOGIN
Makler
Konsumenten

SERVICE
Formulare
Lexika
Ratgeber

VERGLEICHE

Versicherungen

Energie
Strom
Gas

Kommunikation
DSL
Handy
Internet
Telefon

Banken
Autokredit
Ratenkredit
Tagesgeld
Festgeld
Girokonto
Baugeld
Forward-Darlehen
Bundesschatzbriefe
Depotbank
Förderdarlehen

Reisen
Hotelsuche
Flugbuchung
Mietwagen




Anzeige:
 
Anzeige:
vergleichen entscheiden sparen
 
Anzeige:
Map-Report
UNTERNEHMEN-PRESSE-INFO


+++ Fitch bestätigt 'AA-'Finanzstärkerating der Provinzial NordWest +++
06.02.2013
Fitch Ratings, London/Frankfurt, 23. Januar 2013: Fitch Ratings hat das ‘AA-’ Finanzstärkerating (Insurer Financial Strength, IFS) der Westfälischen Provinzial Versicherung AG (WPV) und der Provinzial NordWest Lebensversicherung AG (PNWL) bestätigt. Der Ausblick der Ratings ist ‘stabil’.

Die Ratings spiegeln Fitchs Sichtweise auf die WPV und PNWL als Kerngesellschaften der Provinzial NordWest Gruppe (PNW) wider, welche die Agentur wiederum als integralen Bestandteil der Sparkassen-Finanzgruppe (SFG, Emittentenausfallrating ‘A+’, Ausblick stabil) ansieht. Die Ratings der WPV und PNWL profitieren von der Zugehörigkeit zur SFG.

Im vierten Quartal 2012 zeigte eine Aktionärsminderheit der PNW Interesse an einer Veräußerung ihrer Anteile durch einen möglichen Verkauf an die Allianz. Allerdings stimmte die Mehrheit der Eigentümer nicht zu, und erklärte, dass sie kein Interesse an einer Veräußerung hat.

Zurzeit wird über die Möglichkeit einer Fusion der PNW mit der Provinzial Rheinland-Gruppe (PRL, ebenfalls integraler Bestandteil der SFG) nachgedacht. Man geht davon aus, dass sich die Beratungen hierzu über mehrere Monate erstrecken werden. Die PNW ist die zweitgrößte Versicherungsgruppe unter den öffentlichen und eine Fusion mit der PRL könnte diese Position deutlich untermauern. Eine Fusion innerhalb der öffentlichen Versicherer oder Eigentümerwechsel innerhalb der SFG würde keine Auswirkung auf das Rating der PNW haben.

Fitch geht davon aus, dass ein Eigentümerwechsel bei der PNW ausschließlich innerhalb der SFG und ihrem direktem Umfeld stattfinden würde. Vertreter der SFG trafen sich jüngst zu einer Konferenz in Berlin, um über eine Steigerung von Synergien innerhalb der Landschaft der öffentlichen Versicherer zu beraten. Außerdem sprach sich eine klare Mehrheit gegen einen nicht öffentlichen Teilhaber innerhalb der öffentlichen Versicherer aus.

Die PNW ist stark kapitalisiert und folgt guten Reservierungsstandards. Außerdem verfügt die WPV seit Jahren über eine starke versicherungstechnische Ertragslage. Die PNW hat allerdings einen hohen Anteil an Wohngebäudeversicherung in ihren Büchern, der zu wesentlichen Risiken aus Unwetterschäden führen kann, die jedoch durch einen angemessenen Rückversicherungsschutz vermindert werden. Zum anderen führt das auf Nordwestdeutschland ausgerichtete Geschäft zu einer begrenzten geographischen Diversifikation sowie gemindertem Wachstumspotenzial.

Die PNW besitzt eine starke Marktstellung, die neben dem dichten Vertriebsnetz an eigenen Geschäftstellen im Geschäftsgebiet vom Vertrieb ihrer Policen über die SFG gestützt wird. Auch die Zeichnungsmöglichkeit von Einmalbeitragsgeschäft profitiert von der Zugehörigkeit der PNWL zur SFG, führt allerdings zu stärkeren Schwankungen bei den Prämieneinnahmen der PNWL. Fitch erwartet, dass die Prämieneinnahme der PNWL 2012 rückläufig war.

Die PNW erzielte 2011 eine Nettoverzinsung von 4,1% und Fitch erwartet, dass die Nettoverzinsung 2012 auf diesem Niveau verblieben oder leicht gestiegen ist. Das Konzernergebnis der PNW lag 2011 bei 116,2 Mio. Euro und Fitch geht davon aus, dass die PNW auch 2012 ein Konzernergebnis von mehr als 100 Mio. Euro erzielt hat.

Ein Schlüsselfaktor für eine Herauf- oder Herabstufung ist die strategische Bedeutung der PNW innerhalb der SFG. Jede Veränderung des Ratings der SFG wird sich voraussichtlich in den Ratings der PNWL und WPV widerspiegeln.

Die PNW wies zum Jahresende 2011 eine Bilanzsumme von 21,9 Mrd. Euro aus und vereinnahmte 2011 gebuchte Bruttobeiträge von 3,0 Mrd. Euro. Fitch erwartet, dass die Prämieneinnahme 2012 leicht rückläufig gewesen ist. Die PNW besteht aus mehreren Versicherungsgesellschaften, von denen die WPV mit einer Bilanzsumme von 2,0 Mrd. Euro und die PNWL mit einer Bilanzsumme von 17,8 Mrd. Euro die größten Einheiten sind. Quelle: MT/ Provinzial NordWest



ZurückDruckenLeserbriefEmpfehlen

Bookmarken bei:
Internet Explorer Mozilla Firefox google.com Mister Wong Yahoo facebook Linkarena MySpace Twitter del.icio.us


+++ Copyright (c) 2006 +++
MONEY TIMES, die Internet- Finanzzeitung ist urheberrechtlich geschützt.
Es ist unzulässig, Inhalte ohne Redaktionszustimmung gewerbsmäßig zu nutzen, zu verändern und zu veröffentlichen.