35. Woche
Internetfinanzzeitung           ISSN: 1862 – 343            neutral - kompetent - unabhängig
22.08.2017
|  IMPRESSUM  |  KONTAKT  |  HOME  |
ARCHIV-SUCHE
LOGIN
Makler
Konsumenten

SERVICE
Formulare
Lexika
Ratgeber

VERGLEICHE

Versicherungen

Energie
Strom
Gas

Kommunikation
DSL
Handy
Internet
Telefon

Banken
Autokredit
Ratenkredit
Tagesgeld
Festgeld
Girokonto
Baugeld
Forward-Darlehen
Bundesschatzbriefe
Depotbank
Förderdarlehen

Reisen
Hotelsuche
Flugbuchung
Mietwagen




Anzeige:
 
Anzeige:
vergleichen entscheiden sparen
 
Anzeige:
Map-Report
UNTERNEHMEN-PRESSE-INFO


+++ DMB Rechtsschutz wächst im Maklermarkt +++
23.05.2013
Die DMB Rechtsschutz steigerte in 2012 ihre Beitragseinnahmen insgesamt um 7,5 Prozent und wuchs damit stärker als der Rechtsschutzmarkt. Ausschlaggebend dafür waren erneut die Erfolge im Maklerbereich.

Im abgelaufenen Geschäftsjahr erreichte die DMB Rechtsschutz Prämieneinnahmen von 23,1 Mio €. Die gebuchten Bruttobeiträge für das Gesamtgeschäft stiegen insge-samt um 7,5 Prozent und damit zum sechsten Mal in Folge deutlich stärker als der Rechtsschutzmarkt.

Besonders erfreulich war die Beitragsentwicklung im Maklerbereich. Das Beitragsvolu-men über diesen Vertriebsweg konnte um 17 Prozent auf 9,4 Mio € erhöht werden. Die DMB Rechtsschutz hat ihre vertrieblichen Aktivitäten 2012 weiter ausgebaut. Die Einführung des neuen Slogans „Alles Recht: Günstig. Gut. Gemeinsam.“ beschreibt treffend das bekannte Preisversprechen, die hohe Produktqualität für Kunden und bringt den gemeinsamen Erfolg mit Vertriebspartnern deutlich zum Ausdruck.

Sowohl im Rechtsschutz für Privatkunden als auch im gewerblichen und landwirtschaft-lichen Bereich kam der Kölner Rechtsschutz-Spezialist gut voran. Die Beitragseinnah-men stiegen in diesem Geschäftsfeld um 10,8 Prozent auf 12,8 Mio €. Im traditionellen Geschäftsfeld Miet-Rechtsschutz wurden 10,3 Mio € an Beiträgen verbucht (+ 3,6 Pro-zent).

Die Aufwendungen für Versicherungsfälle f. e. R. für das Gesamtgeschäft betrugen 13,7 Mio € und lagen damit um 10,0 Prozent über dem Vorjahr, was auf das stark aus-geweitete Geschäftsvolumen in den letzten Jahren zurückzuführen ist. Die Nettoscha-denquote erhöhte sich aufgrund des gleichzeitigen Beitragsanstiegs moderat auf 64,1 Prozent (i. V. 63,5).

Die Aufwendungen für den Versicherungsbetrieb f. e. R. stiegen auf 5,7 Mio € (i. V. 4,9). Die Gründe liegen überwiegend im erhöhten Courtageaufwand der Vermittlung aufgrund des stark gewachsenen Beitragsvolumens sowie in den Investitionen in den Bereichen Personal und IT. Die Kostenquote f. e. R. betrug dadurch 26,7 Prozent (i. V. 25,1).

Die kombinierte Schaden-/Kostenquote f. e. R. liegt mit 90,8 Prozent (i. V. 88,6) über dem Vorjahr, ist aber im Markt weiterhin äußerst günstig.

Die versicherungstechnische Rechnung schloss mit 0,9 Mio € erneut stark positiv, aller-dings planmäßig niedriger als im Vorjahr. Die Umsatzrentabilität belief sich auf 4,2 Pro-zent (i. V. 6,1).

Das Ergebnis aus Kapitalanlagen fiel erfreulich aus. Die DMB Rechtsschutz erwirtschaf-tete 1,9 Mio € (i. V. 1,6) und damit 15,3 Prozent mehr als im Vorjahr. Die Stress-Tests der BaFin wurden zu jedem Zeitpunkt bestanden.

Aus dem Jahresüberschuss von 0,9 Mio € wurden 0,2 Mio € den Gewinnrücklagen zu-geführt. Der Hauptversammlung wird vorgeschlagen, den verbleibenden Bilanzgewinn von 0,7 Mio € wieder voll an die Aktionäre weiterzugeben, was zu einer Dividende in Höhe von 70 € je gewinnberechtigter Aktie führt.

Auch für 2013 sieht sich die Gesellschaft sehr gut positioniert, so Vorstand Dr. Wolf-gang Hofbauer. „Die DMB Rechtsschutz wird ihren mehrstufigen Maklerservice weiter konsequent ausbauen. Die Erweiterung der Beratungs- und Betreuungsangebote für Vertriebspartner ist der entscheidende Schritt, um im Maklermarkt weiter zu expandie-ren und sich solide zu etablieren.“

Zudem wird die Gesellschaft ihr Produktangebot um einen Rechtsschutz für medizini-sche Berufe und Bereiche erweitern. Die DMB Rechtsschutz plant trotz der zu erwar-tenden Belastungen durch die anstehende deutliche Erhöhung der Anwalts- und Ge-richtsgebühren im laufenden Jahr wieder ein positives versicherungstechnisches Er-gebnis. Die Auszahlung einer Dividende in Vorjahreshöhe wird angestrebt. Quelle: MT/ DMB

















ZurückDruckenLeserbriefEmpfehlen

Bookmarken bei:
Internet Explorer Mozilla Firefox google.com Mister Wong Yahoo facebook Linkarena MySpace Twitter del.icio.us


+++ Copyright (c) 2006 +++
MONEY TIMES, die Internet- Finanzzeitung ist urheberrechtlich geschützt.
Es ist unzulässig, Inhalte ohne Redaktionszustimmung gewerbsmäßig zu nutzen, zu verändern und zu veröffentlichen.