34. Woche
Internetfinanzzeitung           ISSN: 1862 – 343            neutral - kompetent - unabhängig
20.08.2017
|  IMPRESSUM  |  KONTAKT  |  HOME  |
ARCHIV-SUCHE
LOGIN
Makler
Konsumenten

SERVICE
Formulare
Lexika
Ratgeber

VERGLEICHE

Versicherungen

Energie
Strom
Gas

Kommunikation
DSL
Handy
Internet
Telefon

Banken
Autokredit
Ratenkredit
Tagesgeld
Festgeld
Girokonto
Baugeld
Forward-Darlehen
Bundesschatzbriefe
Depotbank
Förderdarlehen

Reisen
Hotelsuche
Flugbuchung
Mietwagen




Anzeige:
 
Anzeige:
vergleichen entscheiden sparen
 
Anzeige:
Map-Report
UNTERNEHMEN-PRESSE-INFO


Zurich Gruppe Deutschland
18.09.2006

Gut vier Jahre nach dem Zusammenschluss mit dem Deutschen Herold vollzieht die Zurich Gruppe Deutschland jetzt auch die Integration der Rechtsträger. Die bisher immer noch eigenständig am Markt operierenden Gesellschaften werden rechtlich rückwirkend zum 01. Januar 2006 zusammengeführt.

Die Schadenversicherer Zürich Versicherung AG (Deutschland), Deutscher Herold Allgemeine Versicherung AG und die Patria Versicherung AG werden in der Gesellschaft Zurich Versicherung AG (Deutschland) vereint. Die Lebensversicherer Deutscher Herold Lebensversicherung AG und Zürich Lebensversicherung AG (Deutschland) werden in der Gesellschaft Zurich Deutscher Herold Lebensversicherung AG zusammengeführt.
Damit konzentriert sich die Zurich auch in den formalen Rechtsträger-Bezeichnungen auf die internationale Marke. Der Direktversicherer DA Direkt wird weiterhin als DA Deutsche Allgemeine Versicherung AG firmieren. Der Name des Deutschen Herold bleibt für die Ausschließlichkeitsvermittler als Vertriebsmarke erhalten.

Eduard Thometzek, Vorstandsvorsitzender der Zurich Gruppe in Deutschland, benennt die Vorteile: „ Mit diesem notwendigen Schritt konzentrieren
wir uns auf eine starke Marke und werden unsere Markt-Position deutlich verbessern. Nach vollzogener Integration ist die Gesellschaft Zurich Deutscher Herold Lebensversicherung AG die zweitgrößte Lebensversicherungsgesellschaft im deutschen Markt. Die Zurich
Versicherung AG wird zum viertgrößten Schaden-/Unfallversicherer“ (nach Bruttobeitragseinnahmen 2005).
Die Versicherungsverträge gehen mit allen Rechten und Pflichten auf die neuen Rechtsträger über. Die Vertragsinhalte und die Ansprechpartner bleiben unverändert bestehen. „Für unsere Kunden ist es in erster Linie ein formaler Akt, von dem sie aber direkt profitieren. Mit den Kostenvorteilen und Synergien stärken wir unsere Wettbewerbsfähigkeit, die sich weiterhin in innovativen, leistungsstarken und preislich attraktiven Produkten niederschlagen wird“ führt Thometzek weiter aus.

Die Zurich Gruppe Deutschland gehört zur weltweit tätigen Zurich Financial Services Group. Mit Beitragseinnahmen (2005) von mehr als 6,2 Milliarden EUR sowie Kapitalanlagen von über 37 Milliarden EUR zählt die Zurich zu den führenden Versicherungen in Deutschland. Sie bietet innovative und erstklassige Lösungen zur Risikoabsicherung, zur Vorsorge und zum Vermögensaufbau aus einer Hand. Individuelle Kundenorientierung und hohe Beratungsqualität stehen dabei an erster Stelle.
www.zurich.de


ZurückDruckenLeserbriefEmpfehlen

Bookmarken bei:
Internet Explorer Mozilla Firefox google.com Mister Wong Yahoo facebook Linkarena MySpace Twitter del.icio.us


+++ Copyright (c) 2006 +++
MONEY TIMES, die Internet- Finanzzeitung ist urheberrechtlich geschützt.
Es ist unzulässig, Inhalte ohne Redaktionszustimmung gewerbsmäßig zu nutzen, zu verändern und zu veröffentlichen.