39. Woche
Internetfinanzzeitung           ISSN: 1862 – 343            neutral - kompetent - unabhängig
20.09.2017
|  IMPRESSUM  |  KONTAKT  |  HOME  |
ARCHIV-SUCHE
LOGIN
Makler
Konsumenten

SERVICE
Formulare
Lexika
Ratgeber

VERGLEICHE

Versicherungen

Energie
Strom
Gas

Kommunikation
DSL
Handy
Internet
Telefon

Banken
Autokredit
Ratenkredit
Tagesgeld
Festgeld
Girokonto
Baugeld
Forward-Darlehen
Bundesschatzbriefe
Depotbank
Förderdarlehen

Reisen
Hotelsuche
Flugbuchung
Mietwagen




Anzeige:
 
Anzeige:
vergleichen entscheiden sparen
 
Anzeige:
Map-Report
UNTERNEHMEN-PRESSE-INFO


+++ Inter- Verbesserte Betriebshaftpflicht für Baugewerbe +++
20.02.2014
Bessere Leistungen und geringerer Selbstbehalt: Die INTER Allgemeine Versicherung AG hat zu Jahresbeginn ihre Betriebshaftpflichtversicherung für das Baugewerbe überarbeitet. Neben der Anpassung des Selbstbehalts im Versicherungsfall auf einheitlich 150 Euro profitieren Kunden unter anderem von den Ergänzungen zur erweiterten Produkthaftpflichtversicherung.
„Die Betriebshaftpflichtversicherung ist eine der wichtigsten Versicherungen für Unternehmer. Schäden können hier schnell existenzbedrohende Dimensionen annehmen“, betont Peter Thomas, Vorstandsvorsitzender der INTER Versicherungsgruppe.

„Die INTER ist seit jeher dem Handwerk eng verbunden. Somit überprüfen wir selbstverständlich auch regelmäßig die Leistungen für unsere Handwerkskunden und passen die Produkte dem sich verändernden Bedarf an.“

Eine Betriebshaftpflichtversicherung greift in einer Vielzahl von Fällen, beispielsweise bei einem Schaden an einem kurzfristig angemieteten Kleinbagger, der durch einen Betriebsmitarbeiter verursacht wird. Oder wenn ein Bauhandwerker bei Schweißarbeiten in einem Firmengebäude einen übergreifenden Brandschaden verursacht.

Hier einige Neuerungen in der Betriebshaftpflicht für das Baugewerbe:
· Ein einheitlicher, niedriger Selbstbehalt von 150 Euro
· Erweiterte Produkthaftpflichtversicherung für vom Handwerker gelieferte
Erzeugnisse (inkl. Aus- und Einbaukosten) bis zu einer
Höchstersatzleistung für Kostenschäden in Höhe 1.000.000 Euro
(Sach- und Vermögensschäden)
· Nachbesserungsbegleitschäden jetzt bis 250.000 Euro
· Mietschäden an gemieteten selbstfahrenden Arbeitsmaschinen,
Gabelstaplern sowie nicht selbstfahrenden Arbeitsmaschinen und
–geräten. Ersatzleistung: ebenfalls bis 250.000 Euro

Besonderes Highlight: Handwerker wie z. B. Errichter von Solaranlagen, Zimmerer, Sanitär-, Gas-, Wasser- und Heizungsinstallateure, Küchenbauer, Parkett- und Fußbodenleger sowie Wärmeisolierer profitieren zusätzlich seit Ende 2013 von günstigeren Prämien. Quelle: MT/Inter



ZurückDruckenLeserbriefEmpfehlen

Bookmarken bei:
Internet Explorer Mozilla Firefox google.com Mister Wong Yahoo facebook Linkarena MySpace Twitter del.icio.us


+++ Copyright (c) 2006 +++
MONEY TIMES, die Internet- Finanzzeitung ist urheberrechtlich geschützt.
Es ist unzulässig, Inhalte ohne Redaktionszustimmung gewerbsmäßig zu nutzen, zu verändern und zu veröffentlichen.