48. Woche
Internetfinanzzeitung           ISSN: 1862 – 343            neutral - kompetent - unabhängig
23.11.2017
|  IMPRESSUM  |  KONTAKT  |  HOME  |
ARCHIV-SUCHE
LOGIN
Makler
Konsumenten

SERVICE
Formulare
Lexika
Ratgeber

VERGLEICHE

Versicherungen

Energie
Strom
Gas

Kommunikation
DSL
Handy
Internet
Telefon

Banken
Autokredit
Ratenkredit
Tagesgeld
Festgeld
Girokonto
Baugeld
Forward-Darlehen
Bundesschatzbriefe
Depotbank
Förderdarlehen

Reisen
Hotelsuche
Flugbuchung
Mietwagen




Anzeige:
 
Anzeige:
vergleichen entscheiden sparen
 
Anzeige:
Map-Report
UNTERNEHMEN-PRESSE-INFO


EWE sorgt für Wettbewerb auf dem Erdgasmarkt
22.10.2006

Erdgaskunden in Eisenhüttenstadt können jetzt den Erdgaslieferanten wechseln. Der Energiedienstleister EWE AG bietet nun auch in Eisenhüttenstadt Erdgas an. Das Unternehmen erweitert damit sein Vertriebsgebiet in Brandenburg und greift aktiv in den Wettbewerb auf dem Erdgasmarkt ein. Das kündigte der Vorstandsvorsitzende Dr. Werner Brinker heute Abend in einem Interview mit dem rbb an. Wer noch in diesem Monat zu EWE wechselt, kann bereits ab 1. Januar 2007 mit dem günstigeren Erdgas von EWE versorgt werden.

„Wer zu uns wechselt, spart bares Geld“, sagte Brinker. Pro Kilowattstunde sei EWE brutto 0,28 Cent günstiger als die ortsansässigen Stadtwerke Eisenhüttenstadt. Ein Haushalt mit einem durchschnittlichen Jahresverbrauch von 25.000 Kilowattstunden könne daher mehr als 80 Euro pro Jahr sparen. Der Wechsel zu EWE sei kinderleicht. Ein Anruf unter der Nummer 01801/000650 reiche aus. Dank der Erfahrung von 17 Jahren Erdgasversorgung in Brandenburg sei EWE bei den Kunden bereits als Marke bekannt, so Brinker. Dies und der deutlich günstigere Preis stimmten ihn zuversichtlich, dass in den kommenden Monaten mehrere hundert Kunden zu EWE wechseln würden.

„Der Wettbewerb ist für uns eine Chance“, erklärte Brinker die Entscheidung des Unternehmens. Die EWE-Preise gehörten bundesweit zu den günstigsten. Daher sei EWE bestens aufgestellt, um im Zuge der Öffnung des Erdgasmarktes neue Kunden gewinnen zu können. Inwieweit EWE auch in anderen Regionen aktiv werde, würde im Einzelfall geprüft, so Brinker. Es müsse gewährleistet sein, dass EWE in der jeweiligen Region auch einen angemessenen Service vor Ort und günstigere Preise anbieten könne.
www.ewe.de

ZurückDruckenLeserbriefEmpfehlen

Bookmarken bei:
Internet Explorer Mozilla Firefox google.com Mister Wong Yahoo facebook Linkarena MySpace Twitter del.icio.us


+++ Copyright (c) 2006 +++
MONEY TIMES, die Internet- Finanzzeitung ist urheberrechtlich geschützt.
Es ist unzulässig, Inhalte ohne Redaktionszustimmung gewerbsmäßig zu nutzen, zu verändern und zu veröffentlichen.