43. Woche
Internetfinanzzeitung           ISSN: 1862 – 343            neutral - kompetent - unabhängig
22.10.2017
|  IMPRESSUM  |  KONTAKT  |  HOME  |
ARCHIV-SUCHE
LOGIN
Makler
Konsumenten

SERVICE
Formulare
Lexika
Ratgeber

VERGLEICHE

Versicherungen

Energie
Strom
Gas

Kommunikation
DSL
Handy
Internet
Telefon

Banken
Autokredit
Ratenkredit
Tagesgeld
Festgeld
Girokonto
Baugeld
Forward-Darlehen
Bundesschatzbriefe
Depotbank
Förderdarlehen

Reisen
Hotelsuche
Flugbuchung
Mietwagen




Anzeige:
 
Anzeige:
vergleichen entscheiden sparen
 
Anzeige:
Map-Report
UNTERNEHMEN-PRESSE-INFO


Versicherungskammer Bayern mit „A“ (sehr gut) bewertet
29.11.2006

Die Ratingagentur Standard & Poor’s hat zum ersten Mal die Versicherungskammer Bayern bewertet. Sieben Kerngesellschaften des Konzerns wurden als „A“ (sehr gut) eingestuft. Der Ausblick ist stabil. Folgende Unternehmen wurden in das Rating einbezogen: Bayern-Versicherung Lebensversicherung AG, Bayerischer Versicherungsverband VersicherungsAG, Bayerische Landesbrandversicherung AG, Versicherungskammer Bayern Konzern-Rückversicherung AG, Bayerische Beamtenkrankenkasse AG, Union Krankenversicherung AG und Versicherungskammer Bayern Versicherungsanstalt des öffentlichen Rechts. Mit dieser Bewertung würdigt Standard & Poor’s die starke Wettbewerbsposition der Gruppe, die hohe Ertragskraft und die sehr gute Kapitalausstattung. „Wir fühlen uns durch das Rating in unserer Strategie bestätigt. Es zeigt uns, dass wir sowohl auf der Kosten- wie auf der Ertragsseite gut für die Zukunft gerüstet sind. Und es betont unsere solide Kapitalposition, die uns Sicherheit für die Zukunft gibt, so Friedrich-Schubring-Giese, Vorstandsvorsitzender der Versicherungskammer Bayern.
Die Versicherungskammer nimmt aus der Sicht von Standard & Poor’s unter den deutschen Erstversicherern eine starke Wettbewerbsposition ein. Bezogen auf die Regionen, in denen die Gruppe tätig ist, beurteilt die Ratingagentur die Position sogar als sehr stark. Gemeinsam mit der größten regionalen Bankenorganisation, den bayerischen und pfälzischen Sparkassen, hat der größte öffentliche Versicherer ein Vertriebssystem aufgebaut, mit dem es gelungen ist, führende Positionen in seinen Marktgebieten zu erlangen, und zwar in nahezu allen Geschäftssegmenten. Die wichtigsten Zielgruppen sind Privatkunden, kleine und mittelständische Unternehmen, landwirtschaftliche Betriebe sowie öffentlich-rechtliche Institutionen. Standard & Poor’s bewertet die Fortführung der Traditionsmarken, unter denen die Gruppe in Bayern, der Pfalz, im Saarland und in Berlin operiert, als ausgesprochen positiv für das Image und die Kundenbindung. Bei einem Beitragsvolumen von 5,4 Mrd. Euro (Rang 9 unter den deutschen Erstversicherern) weist die Gruppe aufgrund ihres erfolgreichen Geschäftsmodells überdurchschnittliche Kostenvorteile auf. Diese werden in Zukunft das Geschäftsmodell nachhaltig sichern, erklärt Standard & Poor’s.

Die Kapitalausstattung der VKB Gruppe ist, so die Ratingagentur, sehr stark, und reflektiert sowohl die ausgezeichnete Ausstattung mit risikobezogenem Kapital (capital adequacy ratio) als auch die hohe Qualität der Kapitalstruktur. Die Gruppe hat ihre solide Ertragskraft im Laufe der Zeit nutzen können, um ihre Kapitalausstattung und ihre Reserven kontinuierlich zu stärken.

Im Einvernehmen mit ihren Eigentümern, die neben ihrer Gewinnbeteiligung vor allem auch von Provisionszahlungen für die Vermittlung von Versicherungen an die Versicherungskammer Bayern profitieren, strebt die Gruppe weniger den kurzfristigen Ausweis von hohen Gewinnen an, sondern will eher langfristig ihr Wachstum und ihre Finanzkraft absichern, erläutert Standard & Poor’s. Da ferner nahezu kein Fremdkapital in der Bilanz ausgewiesen ist, verfügt die Gruppe insgesamt über eine starke finanzielle Flexibilität und kann diese auch im Markt für Expansionsmöglichkeiten einsetzen.

Der stabile Ausblick reflektiert die Erwartung von Standard & Poor’s,
dass das Management der Versicherungskammer Bayern seine ertragsorientierte Strategie und sein konservatives Finanzmanagement fortsetzen wird. Standard & Poor’s erwartet, dass die Gruppe auch in Zukunft in der Lage sein wird, ihre führende Wettbewerbsposition zu behaupten.
www.vkb.de


ZurückDruckenLeserbriefEmpfehlen

Bookmarken bei:
Internet Explorer Mozilla Firefox google.com Mister Wong Yahoo facebook Linkarena MySpace Twitter del.icio.us


+++ Copyright (c) 2006 +++
MONEY TIMES, die Internet- Finanzzeitung ist urheberrechtlich geschützt.
Es ist unzulässig, Inhalte ohne Redaktionszustimmung gewerbsmäßig zu nutzen, zu verändern und zu veröffentlichen.